Filme – für jeden Geschmack

xy4bvp.jpg

In der Weihnachtszeit hat der Kinobesucher die Qual der Wahl. Nur vier Filme möchte ich hier erwähnen, die jetzt im Kino zu sehen sind. Küss den Frosch, lässt die Kritiker schon jetzt jubeln. Nicht computeranimiert sondern wie in früheren Jahren gezeichnet, kommt der neue Walt Disny-Film in die Kinos. Dazu eine Musik, die zum Flair des Film passt. Unbedingt ansehen! Er wird noch Generationen begeistern. 12 Meter ohne Kopf  (soweit soll Störtebeker ohne Kopf noch gelaufen sein) ist ein deutscher Spielfilm, der Kultcharakter bekommen könnte – was bei einem deutschen Film nicht unbedingt zu erwarten ist. Wie Klaus Störtebeker und seine Piratenbande verfilmt wurde, hat schon etwas. Ein Historienfilm mit fetziger Musik und launigen Sprüchen.  AVATAR braucht man nicht mehr zu erwähnen. Er muss jetzt beweisen, daß er seine Entstehungskosten von genannten 200 Millionen wirklich Wert ist. Die Erwartungen an diesen 3D-Film sind recht hoch. Sie brauchen aber Sitzfleisch, denn der Film dauert 180 Minuten. Denke ich an die früheren 4-Stunden-Filme, wie Ben Hur, Spartacus usw, sitzt man diese auf einer Arschbacke ab. Leider wird es vermutlich wieder die unvermeidliche Fresspause geben. Zu erwähnen ist noch Die Tür, ein Film der sicher nicht jedem gefällt. Dafür hat der Thriller eine aussergewöhnliche Handlung und einen großen Spannungsbogen. Viel Spaß im Kino! Vielleicht schreiben Sie Ihre Kritik zu dem jeweiligen Film hier in den Blog. Mailadresse und Name als Eingabe genügen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filmkritiken von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar