Adventskalender und Massen-Weihnachts-Mails!

mail.jpg Jetzt kommen sie wieder – Dutzende pro Tag – Adventskalender von Firmen, die nur das Beste von Ihnen wollen – Ihr Geld. Mit Weihnachten haben diese Advendskalender wenig zu tun. Es geht um „Kohle“ und um „Adressenfang“. Dazu kommen unzählige „Weihnachtsgrüsse“ per Mail, die per Kopie zeigen, daß dieses Mail „mit dem persönlichen Weihnachtsgruß“ noch an 15.680 andere Interessenten abgegangen ist. Immerhin: diese Adresse kann man ja mal abspeichern und für andere Gelegenheiten benutzen. Ansonsten gehen diese Wünsche den meisten „Beglückwünschten“ am Arsch vorbei. Mein kleiner Tipp: Wenn Sie ebenfalls alle Ihre „Lieben“ mit einem Mail erfreuen wollen, dass noch 15.680 andere „Lieben“ erhalten, dann setzen Sie doch wenigstens die Adressen auf „Blindkopie“. Dann sieht es wirklich aus, als hätten sie nur an einen Interessenten dieses Mail gesandt. Es soll noch viele Leute geben, die den Trick mit der Blindkopie tatsächlich nicht kennen. Mails an mich, ruhig weiterhin mit normaler Kopie, damit ich alle Mail-Adressen sehen kann: Die Adressen bewahre ich immer für andere Zwecke auf…. Ich persönlich mache es etwas einfacher: Wer ein Weihnachtsmail von mir bekommt, der kann sicher sein, es ist nur für Ihn gedacht. Soviel Zeit sollte in der Vorweihnachtszeit schon sein. Kleiner Nachtrag am 24.12.: Mit den zugesandten Weihnachts-Mails bin ich exakt an 690 !! frei ersichtlichen Mail-Adressen gekommen. Da könnte sich jede andere Firma darüber freuen…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar