Für Cineasten: METROPOLIS ungekürzt

sample4311.jpg Am Freitag, den 12.2. läuft auf Arte 20.15 Uhr der Film METROPOLIS. Der Film von Fritz Lang aus dem Jahr 1927 geizt nicht mit Superlativen: 36.000 Komparsen, 200 000 Kostüme und 600 Wolkenkratzermodelle. Da der Film „zu visionär“ war, wollten ihn bei der Uraufführung zu wenige Interessenten sehen. Er wurde um 30 Minuten gekürzt. In den 70er Jahren wurde von der stark beanspruchten Nitrokopie eine Sicherheitskopie auf 16-mm-Negativ gezogen. Die ganze Geschichte der umfangreichen Restaurierung bringt ARTE ebenfalls am 12.2. um 23.10. Siehe dazu auch ARTE >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filmkritiken von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar