Fasnet, Fasching, Karneval

venedig-5.jpgHaben Sie schon einmal auf den Kalender geschaut? Wer jetzt noch für Fotowettbewerbe neue Karnevals-Fotos aus Venedig verschicken will, der sollte sich jetzt beeilen. Aber auch die Basler Fasnacht ist interessant – auch am Tag! Mainz hat vielleicht auch etwas zu bieten? Hier kurz noch die Termine für Fotografen, die es sich im letzten Moment überlegen:

Basler Fasnacht: 22.2. bis 25.2.2010. Sie beginnt nach Aschermittwoch um 4.00 Uhr mit dem „Morgestraich“ und endet am Donnerstagmorgen um 4.00 Uhr mit dem „Endstraich“ Fotografisch nicht ganz einfach, da die Location im Hintergrund leider nicht so fotogen sind wie in Venedig. Ausserdem „possieren“ die Akteure nicht. Hier sollte man „Mitziehfotos“ beherrschen, dann kann man zu sehenswerten, ja künstlerischen Fotos gelangen.  Man muss nicht unbedingt ins Ausland um zu guten Faschings-Bildern zu kommen.

Fasching: Die Weiberfastnacht beginnt am 11. Februar und endet nach dem Veilchendienstag am Aschermittwoch, den 17. Februar.

Das Highlight für Fotografen ist natürlich der Karneval in Venedig. Er beginnt am 6. 2. und geht bis zum 16.2. Tipp: Tangoabend Piazza San Marco am 13.2.

Foto Detlev Motz: Leider vermitteln die Fotos vom Karneval in Venedig meist einen falschen Eindruck: Unter den Masken stecken garantiert selten Italiener, sondern Deutsche, Franzosen und Holländer. Um eine solche Maske gruppieren sich (mit ausgefahrenen Ellenbogen) mindestens 20 Fotografen und 100 Zuschauer! Zu bestimmten Zeiten wird der Platz wegen Überfüllung geschlossen und es ist nur noch Einbahn-Verkehr zugelassen. Juroren bekommen bei Masken-Bildern eher einen stillen Schreikrampf“ Grund: Es sind natürlich seit 30 Jahren die immer gleichen Posen und völlig „ausfotografierte Motive“. Hundertschaften von Fotografen aus Österreich reisen zu solchen Massenveranstaltungen an und zeigen 20 Jahre lang, auch bei der Staatsmeisterschaft, die gleichbleibenden Motive. Ganz selten gibt es neue Sichtweisen, die noch mit einer Medaille belohnt werden. Das heisst aber nicht, daß man zu seinen eigenen Fotos nicht stehen kann. Auch wenn es selten Wettbewerbsmotive sind – Ausstellungen, auch in italienischen Restaurants, sind hochbegehrt. Und Venedig ist immer eine Reise wert.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar