Gutes Bild – schlechtes Bild?

01_2.jpg Es traf mich hart und bis ins Mark: In den Spielregeln des fotoGEN-Fotowettbewerbs hatte ich ja geschrieben, daß jeder Einsender, der seine Bilder mit einer falschen Bewertung zurück bekommt, eine Weinflasche von mir erhält. Falsche Wertung heisst: Bild erhält wenig Punkte, hat keine Chancen auch bei anderen Wettbewerben auf einen Erfolg. In den letzten sechs Monaten konnten zwei Fotografen nachweisen, daß ihre Bilder mit einer schlechten Wertung der Jury zurück gingen, damit aber schon erfolgreich bei einem Wettbewerb teilgenommen hatten. Die Juroren nahmen es zerknirscht zur Kenntnis, mit der Frage, „wer war denn da die schlechtere Jury?“ Das will ich auch weiterhin nicht ausloten, dafür gibt es natürlich auch 2010/11 bei solch „einem Fall“ eine Flasche Wein. Einer der Fotografen konnte nach einer sehr durstreichen Strecke (was denken Sie, wie lange ich gebraucht habe, eine Verpackung für diese Flasche zu finden…) dafür gleich zwei Flaschen Wein in Empfang nehmen. Nachdem ich von ihm nichts mehr gehört habe, hoffe ich der Wein war nicht ganz so schlimm… Beim zweiten Fotografen einigten wir uns auf ein Fläschchen Wein bei einem Treffen. Wie gesagt, die Wette gilt weiter, sie wurde deshalb nicht klammheimlich verabschiedet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar