Das Spiel als Film: Prince of Persia

654_ppc-41610a.jpgAm Westfield Center in London wurde die Weltpremiere von Prince of Persia im Beisein von Darsteller und Produzenten gefeiert. Die Fans dieses Videospiel-Klassikers haben auf diese Verfilmung lange gewartet. Das Wüstenabenteuer spielt im Persien des 6. Jahrhunderts. Da Jerry Bruckheimer (siehe Foto) als Produzent fungiert, darf man auf die Umsetzung gespannt sein. Der Trailer verspricht einen fantasiereichen und spannenden Fantasy-Film.  Gedreht wurde in verschiedenen Städten Marrokos und in den Pinewood Studios/England. Immerhin soll ein Budget von 150 Millionen Dollar zur Verfügung gestanden haben. Anlässlich  des Starts dieses neuen Disney Abenteuers gibt es noch ein Erlebnis der besonderen Art: Es wird ein Event „Desert Challenge“ veranstaltet. Bei einer spannenden Abenteuerreise können 10 abenteuerlustige Leute aktonreichen Spaß an den Original-Drehorten in Marokko erleben. Klar, daß ich versucht habe, mich als „Desert Challenge Blogger“ anzumelden. Nur wer wagt, gewinnt… Der Kinostart für diesen Film ist der 20.5.2010, Laufzeit des Films 116 Minuten. Zur Vorpremiere kann man sich jetzt schon in diversen Kinos anmelden. Im Erdinger Cineplex >>> läuft er erstmalig am Mittwoch, den 19.05. als Preview. Das Foto zeigt übrigens Produzent Jerry Bruckheimer mit SLR. Bildhinweis: Disney Enterprises, Andrew Cooper, SMPSP. Zur Webseite Prince of Persia >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filmkritiken von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar