Ruhig stehen und Klappe halten – das Bildergirl

vielalt.jpg Kennen Sie diesen „Job“? So beginnt der Aufstieg vom Bildergirl zum Juroren. Ein harter Weg. Klappe halten und durch… 500 bis 2000 Bilder an den Juroren vorbeitragen. Bemerkungen hören wie „halt mal höher“ – „Bild gehört gedreht“ –  „komm mal her, ich sehe nichts…“ – „das Bild glänzt“ – „ist das scharf“ – „ja, bin fertig, lauf weiter“. Vor dem eigenen Gesichtsfeld drei Juroren, meist zwischen 50 und 85. Gut, deshalb gibt es längere Pausen, die auch für das Bildergirl Entspannung versprechen. Würden Sie nicht denen auch gerne mal sagen, wie so ein Bildergirl/men fühlt. Wie man auf ihren Nerven und Gefühlen herumtrampelt als tragende Stütze des Vereins? Dann schreiben Sie doch mal Ihre Gedanken aus der Sicht auf die Juroren und nicht auf die Bilder!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar