Jun 302010
 

detlevlogo-3.jpgDer Monat Juni endet für mich, mit über 30.000 Besuchern und 50.000 Seitenaufrufen (Statistik 1&1), auf diesen Blog. Wobei ich die höchste Zugriffszahl am 13.6. feststellen konnte. Ein Blog, oder eine Webseite steht und fällt mit neuen und interessanten Meldungen. Dafür sorgte im Monat Juni auch die Diskussion um das Rundensystem im DVF und die schwarzen Passepartouts. Kommentare und einen Bericht über Bildumrandungen finden Sie auch im neuen fotoGEN. Diesen Sonderteil stellen wir für Fotoclubs auch als PDF zur Verfügung, da nicht alle Mitglieder an Diskussionen im Internet teilnehmen können oder wollen.  Ich hoffe, daß im Monat Juli auch noch interessante Pressemeldungen dazu kommen, denn die Photokina steht vor der Tür. Und von Ihnen kommt eventuell noch der eine oder andere Kommentare zu den Kommentaren „Rundensystem“!

Jun 292010
 

Karfunkel Codex TemplerSie haben einen Templer garantiert schon einmal gesehen, obwohl es keine Zeitreise in eine vergangene Epoche war. Stimmt, man findet sie auf mittelalterlichen Veranstaltungen und sogar in Südafrika auf der Tribüne zum Fussball-Spiel Deutschland-England. Nur, bei dieser Begegnung haben sie keine besonders gute Figur gemacht… Sprechen wir lieber vom Ritterorden der Templer. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann sollten Sie zu Nr. 8 von Karfunkel Codex greifen! Darin lesen Sie nicht nur, dass im Histotainment Park Adventon >>> die Templer vom 25.-26.6.20011 kommen (wie, sie haben für 2011 noch keinen Kalender…?!). Sie finden alles was Sie über diese Brüder – nein eher Mönche im Waffenrock – schon immer wissen wollten (auf  160 Seiten!)  Danach können Sie als wandelndes Lexikon auf einen Mittelalter-Markt und die Templer mit Ihrem Fachwissen nerven…. Diese Ausgabe lohnt sich – Fachwissen unterhaltsam erzählt! www.karfunkel.de

Jun 292010
 

vorankundigung.jpg Es ist schön, wenn mein „rumgemotze“ doch etwas gebracht hat. Denn nur von interessanten Infos profitiert der Leser. Nur so sieht er – beispielsweise an dieser Meldung – es tut sich was in fremden Clubs. Vielleicht kommt die eine oder andere Gruppe dann ebenfalls auf neue Ideen. Diese Meldung von Mitglied Rüdiger Hartmann betrifft einen Fotoclub des Bahn-Sozialwerkes Sigmaringen. Die Vernissage ist zwar schon vorbei, aber die Ausstellung ist noch am 3, 4, 10 und 11. Juli zu sehen. Und zwar im „Sigmaringer Alten Schlachthof“ 14 bis 17 Uhr. Vielleicht sind SIE gerade in Sigmaringen, dann besuchen sie diese Ausstellung. Wenn  ja, ein kleiner Comment dazu auf meiner Seite wäre nicht schlecht. Fotografieren heisst auch, mal schriftlich seine Meinung vertreten und nicht nur durch die Linse der Kamera.

Jun 282010
 

Sie können auf meinem Blog ein Plakat/Ankündigung nicht lesen? Sie wollen es selbst auf Ihren Blog oder Webseite setzen – oder im Fotoclub in DIN A4 an die Wand pinnen? Einzelne Infos oder dieses Plakat kann ich Ihnen auch in grösserer Ausführung als JPG zusenden. Einfach kurz ein Mail schreiben. Weitere Infos über die Unterwasser-Veranstaltung bekommen Sie auch über www.uw-photodays.at >>> Ich werde mich bemühen, dass wir den Top-Unterwasser-Fotograf Herbert Frey auch einmal in fotoGEN vorstellen können.

Jun 282010
 

pl2-einladg-net.jpgWir schauen mal wieder aus Bayern über die selbstgezogenen, fotografischen Grenzen. Frisch auf den Tisch bekomme ich ein Plakat von der PHOTOGRAPHEN LOUNGE 2.  Mindestens zwei Fotografen dieser Gruppe dürften fotoGEN-Lesern bekannt sein: Manfred Kriegelstein und Wilfried Müller. Sie stellen mit weiteren Fotografen ihre Bilder aus: Museumshaus „Im Güldenen Arm“, Potsdamm, Hermann-Elflein-Str. 3. Vernissage am 17. Juli 2010, um 11 Uhr. Ausstellung: 17. Juli bis 5. September, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr. Näheres hier >>>

Jun 282010
 

detlevlogo-3.jpgWir sehen schon jetzt, es wird wieder eng. Dafür erhalten Sie wieder einen „randvollen LINK zu fotoGEN“.  Mit Bilder über Bilder! Einen um zwei Seiten erweiterten BAYERN-OLYMP! Mehr Leserfotos! Einem Erfahrungsbericht über einen neuen Scanner und eine neue Kamera, mit eingebautem GPS. Mit viel Stoff zur Diskussion über das „Rundensystem“, kommentiert von Manfred Kriegelstein. Mit einem großen Portfolio über den Fotoclub Laupheim. Mit TOPP-Fotos von einem Schweizer Ehepaar, die mit viel Freude Wettbewerbe bestreiten. Wir bringen einige der besten Fotos von der Landesfotoschau Bayern. Wir zeigen Ihnen, welche Auswirkungen Passepartouts auf ihr Bild haben. Und noch viele mehr lesen Sie in der nächsten fotoGEN. Und denken Sie daran, mit der Herausgabe des neuen LINKs wird die Ausgabe 6/2009 aus dem Archiv gelöscht. Jetzt haben Sie die letzte Möglichkeit, bis 5.7. nochmals in dieser Ausgabe zu blättern, wenn Sie ins Archiv gehen >>>

Jun 282010
 

object27-kopie-kopie.jpgAm 3.7. findet die öffentliche Jurierung der Landesfotoschau in Essen statt (nutzen Sie als Einsteiger in die Wettbewerbsfotografie so ein Angebot!). Ausgerichtet von der Fotogruppe „fotogen“ (nein ich habe keinen Fotoclub in Essen, auch wenn ich gerne die Sendung „der letzte Bulle“ aus Essen sehe. Jeden Montag auf Sat 1 um 20.15 Uhr). Insgesamt werden 754 Arbeiten von 114 Fotografen bewertet. Ort der Jurierung: Arboretum Trautmann, Aktienstr. 177, 45359 Essen. Die Ausstellungseröffnung der Landesfotoschau findet am Samstag den 11.9. um 16 Uhr in der alten Cuesterey, Weidkamp 10 in 45355 statt. Siehe auch hier, weitere Meldungen vom Landesverband DVF-Westfallen >>> Nachtrag: Es ist schön, wenn einige DVF-Mitglieder mitdenken und solche Infos auch „über die Grenzen, nach Bayern melden“. In Bayern muss man froh sein, wenn Mitglieder ihre Infos wenigstens an den Webmaster vom DVF Bayern melden… (Gottseidank gibt es einige, wenige Ausnahmen). Wohin ich auch sehe, selbst über Google Alert gemeldet, finden Aktionen und Fotoausstellungen im „Schwabenland“ und „Bayern“ statt. Anscheinend gibt es dort aber keinen, der dafür zuständig ist, tolle Aktionen und Ausstellungen auch weiter zu melden. Selbst bekannte Fotozeitschriften wundern sich manchmal darüber. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Jun 272010
 

object4-kopie.jpgBei einem iChat-Gespräch mit einem Photoshop-Experten kamen wir auch auf mein „Weisswurst-Stillleben“ zu sprechen (ebenfalls hier im Blog unter Bayern-Olymp). Klar, dass wir auch fachsimpelten, wie man eine Aufnahme verbessern kann, dabei ging es um den Senf. Der beste Tipp dazu kam aber ganz am Ende des Gesprächs: „Probier doch mal den Senf von ALDI „Kim“ Hausmacher-Senf original bayerisch, süss – steckt die gleiche bekannt Marke dahinter und ist für mich der beste Senf“. Gesagt getan – er hatte recht. Und wer so viel Weisswürste verspeist wie ich, der spart auch noch ordentlich dabei!

Jun 252010
 

3117.jpgIn jeder Ausgabe finden Sie eine bzw. zwei Buchbesprechungen. Hier kommen Sie direkt zur letzten Ausgabe von  fotoGEN >>> . Dort besprechen wir ein absolut sehenswertes Venedig-Buch „der etwas anderen Art“. Ausserdem das Buch von Cora und Georg Banek Fotografieren lernen: Band 1 – die technischen Grundlagen, Kamera, Objektive und Zubehör. Die lockere, sprachliche Form, welche gewählt wurde, macht das Buch zu einer abwechslungsreichen Lektüre, die man gerne in die Hand nimmt. Ausserdem weicht es in einigen Kapiteln erheblich von üblichen Technikbüchern ab. In einem Kapitel können Sie selbst herausbekommen – durch gezielt gestellte Fragen – zu welchem Kreis von Fotografen sie gehören. Ein absolut lesenswertes Buch! Nach dieser Lektüre benötigen Sie nur noch einige sehenswerte Motive.