Jahrtausend der eindeutigen Naturfotografie?

rennsemmel-1.jpg Alles was mit Fotografie zu tun hat, kann ich schlecht wegwerfen – den Anfang machten schon alle Fotozeitschriften, die mehrere blaue Tonnen füllten. Jetzt kommen noch die „Schätzchen“. So beispielsweise ein altes Schreiben von Fritz Pölking. Seine Aussage damals: „Wir können sagen, das dritte Jahrtausend, wird das Jahrtausend der eindeutigen Naturfotografie… gekennzeichnet ist ganz klar der Status einer Naturaufnahme“. Darauf folgt eine Aufstellung, wie Motiv zu kennzeichnen sind. Er hat den Photoshop CS5 nicht mehr erlebt, denn dieser wird noch viel mehr Fotografen „zu leichten Abänderungen der Natur“ verführen.. Dafür erlebte er aber damals schon viele Redakteure, denen jegliche Bezeichnung eigentlich völlig egal war. Daran hat sich in der heutigen Zeit nichts geändert. Nicht immer erfüllen sich gute Ideen. Nachtrag: Während ich dies schreibe, bekomme ich von AKVIS die Meldung, doch das neue Programm LightShop in fotoGEN zu beschreiben. Es zaubert Lichtstimmungen in’s Bild, Regenbogen, einen Widerschein auf einem Regentropfen, Abendstimmungen usw.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar