Punkte, Bilder und Erdinger Gemütlichkeit.

dscn1595.jpgWettbewerbsfotografie verbindet – dies habe ich selbst bei der letzten fotoGEN – Jurierung festgestellt. Gunther Riehle, Markus Gruber und Margie Botha, AFIAP, FPSSA (mit südafrikanischem Pass) betrachteten Fotos, die zur 5. Runde eingegangen sind. Um der weit angereisten Jurorin zu zeigen, wie schön es in Bayern sein kann, war ein Besuch im „Weissbräu“ in Erding natürlich Pflicht. Und ein kleiner Rundgang zum Eissalon mit dem besten Eis ebenfalls. Und da im Zeitalter der digitalen Fotografie jeder seine kleine Kamera zu fast jeder Zeit mit sich führt, drückte auch Margie Botha im Weissbräu auf den Auslöser. Das Bild erhielt ich mit den Zeilen: „Anbei ein kleines Dankeschön, die Ehre und Gelegenheit gehabt zu haben, die schönsten Bilder der Leser von fotoGEN beurteilen zu dürfen. Ich habe diese herrliche Zeit jede Minute genossen. Das Eis war wirklich hervorragend und besten Dank, daß sie mir einen Eindruck über Erding verschafft haben“. Wer dies liest merkt, daß es nicht nur um Punkte geht, sondern in erster Linie um Bilder. Klar, dass die Jury bei dieser Gelegenheit mit mir über ein Thema noch lange fachsimpelte: Fotografie! Wer sich ein Bild über die Qualität der bisher eingehenden Leserfotos machen möchte, findet hier ältere Ausgaben >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar