Bundesfotoschau – die Visitenkarte des DVF?

In den letzten Monaten hörte man von vielen Seiten, daß Manfred Kriegelstein angetreten war, der Bundesfotoschau ein moderneres Gesicht zu geben. Immerhin ist es die Visitenkarte des DVF. Ist dies gelungen? Es wurde nicht mehr mit Punkten bewertet und ein „Jurierungs-Kongress“ fand statt. An den gezeigten Motiven änderte sich wenig. Für Insider nicht erstaunlich – die Juroren müssen sich ändern, nicht das System. Auch die Überalterung der Clubs, spielt bei den gezeigten Fotos eine grössere Rolle, wie der Wechsel auf ein „Rundensystem“. Jetzt am Wochenende das Glanzlicht – die BUFO selbst. Noch nie habe ich so viele Mails (auch mit Fotos) über ein Ereignis erhalten, das die Visitenkarte des DVF sein soll. Fazit der vielen Mails: Eine Präsentation der Fotos, welche jede Bezirksfotoschau unterbietet. Hüllen wir lieber das Mäntelchen des Schweigens über die gezeigte Präsentation und gehen nicht auf Einzelheiten ein. Vielleicht erleben wir ja 2011 einen DVF der die Mitglieder ernst nimmt und nicht mit ewigen Halleluja-Berichten einzulullen versucht. Dies kann nicht funktionieren, wenn die Mitglieder selbst bei solchen Veranstaltungen dabei sind und Vergleiche mit früheren Veranstaltungen stellen können. Für Manfred Kriegelstein gäbe es bei der BUFO viel zu tun. Ich habe starken Zweifel daran, ob er diese Visitenkarte in den nächsten fünf Jahren tatsächlich aufpolieren kann.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in DVF von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar