HALLO IHR DA DRAUSSEN – es riecht nach Weihnachten!

wichtel.jpg„Gestatten mein Name ist Wichtel. Ich komme aus Arnsbruck im Bayrischen Wald und habe mit meinen Kumpels im Glasdorf bei Weinfurtner gelebt. Das Leben war nicht gerade aufregend. Wir wurden von Touristen angeglotzt, berührt, hochgehoben und wieder zurück gestellt. Manche haben mich umgedreht und auf die Fußsohlen geschaut. Gut, in der Nacht haben wir schon Party gemacht, wenn es dort keiner mitbekommen hat. Da haben wir kleine Engel über die Tische gejagt.  Irgendwann kam einer, der hatte ebenfalls eine Mütze an – die war aber nicht so spitz. Eher eine Mütze, die auf einen Eierbecher passt. Da dachte ich nichts dabei und habe ihn angelächelt. Hat er anscheinend nicht mitbekommen, denn er lief weiter. Plötzlich hatte er mich in der Tüte und gab der Frau an der Kasse eine Abfindung für mich. Jetzt lebe ich in Erding. Zwischen Schneemännern, die mich blöd anschauen. Und einem roten Typen mit einem Renntier. Der glotzt noch blöder wie die Schneemänner. In der Nacht habe ich schon in Wichtelbook geschaut, ob in der Nähe noch ein paar andere Kumpels von mir wohnen. Nichts gefunden! Falls Ihr da draussen einen von meinen Kumpels seht, schickt mir mal ein Porträt und sagt mir, wo er wohnt. Warum ich hier bin? ‚Verkünde hier auf meinem Blog frohe Wichtelbotschaften‘ meinte mein neuer Typ, der mehr Mützen hat wie ich Haare im Bart. ‚Es ist Weihnachten und ich will, daß Du mit Deinem Porträt auf dieser Seite, nur nette Dinge sagst in meinem Blog‘. Ok, das mache ich ab heute. Der Typ mit der Mütze hat sich verdrückt und hockt vor einer Glotze, wo man in die Ferne sehen kann. Vielleicht hilft mir ja auch einer von den Usern dabei, dass ich meine Wichtelbrüder finde. Vor Weihnachten lassen sie sich eher mal sehen. Ich werde meinen energischen Blick schweifen lassen und bis zum 1. Januar frohe Wichtelbotschaften verkünden. Na ja, ich glaube Engel über den Tisch jagen bei Weinfurtner war da schon eine Ecke interessanter. Aber irgendwann in der Nacht bring ich den Schneemann zum Schmelzen. Und mit dem roten Typen und dem Renntier fällt mir auch noch was ein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar