Feb 262011
 

Unter den NEWS hatten wir ja gefragt, wie gefallen die zwei Portfolios in fotoGEN >>> ? Barbara Weller, selbst erfolgreiche Fotografin beim fotoGEN-Wettbewerb schreibt: „Klar haben die Bildstrecken von Franz Bagyi und Wolfgang Mothes gefallen, besonders weil beide noch analog unterweg sind. Die Burgen-Serie hatte einen „Aha-Effekt“, denn die Burg Runkel ist ganz in meiner Nähe und an dem Aufnahmestandort hatte ich die Burg auch schon vor der Kamera. Beim Blick auf die Website von Wolfgang Mothes >>> springt die Fotografen-Seele! 

Feb 232011
 

zugangsdklein.jpegZwischenzeitlich hat  fotoGEN die ersten zufriedenen PLUS-Leser. Sie können bereits in allen bisher erschienenen Ausgaben schmökern. Sie brauchen dazu nur in das fotoGEN-PLUS-Archiv zu gehen und finden alle Titel in einer Übersicht vor sich. Ausserdem erhalten Sie den fotoGEN-Wettbewerb 6/2010 und 1/2011 als PDF, davon die Ausgabe 1/2011 als abblätterbare Offline-Version.

Wettbewerbsfotografen wissen damit sofort, welche Bilder sie schon eingeschickt haben und können sich nochmals an den Fotos erfreuen.PLUS-Leser finden auch den Artikel „Scannen  ohne Scanner“ und als PDF alle bisher erschienen Buchbesprechungen. Folgen werden von A bis Z aufgelistet, 200 Motive als Stichwörter, falls Ihnen für den nächsten Quartalswettbewerb die Ideen ausgehen. Weitere Artikel wie die Photoshop Elements-Folgen werden Sie finden, wenn wir mit fotoGEN März/April fertig sind. Und auch „Pressetipps für Fotoclubs“.

Wie Sie am schnellsten fotoGEN-PLUS-Leser werden? Gehen Sie auf diese Seite >>> und lesen Sie diese Infos kurz durch. Für einen Jahresbetrag von nur 15 Euro, einzahlbar über PAYPAL, sind sie am schnellsten dabei. Sie erhalten dann einen Benutzernamen und das Passwort zugesandt. Diese setzen Sie an der oben gezeigten Stelle ein. Fertig!

Sie sind kein PAYPAL-Kunde? Dann schreiben Sie uns kurz mit diesem Kontaktformular>>>, Sie erhalten dann die benötigte Kontonummer und Bank. Hier kann es etwas länger dauern, bis Ihnen die Zugangsdaten vorliegen. Wir freuen uns, wenn wir Sie als fotoGEN-PLUS-Leser begrüssen können, denn dann wissen wir auch, dass Ihnen dieses digital umblätterbare Fotomagazin gefällt und von Ihnen auch gelesen wird. DANKE !

Feb 192011
 

br-online-publikation-232540-20081107154335.jpgIch gebe es zu, ich bin ein Faschingsmuffel. Doch eine einzige Sendung im Fernsehen steht auf meinem Programm: Die Prunksitzung des Fastnacht-Verbandes Franken, live aus Veitshöchheim am 25. Februar 2011 um 19 Uhr im Bayrischen Fernsehen. Der Sitzungspräsident Bernd Händel (Bild) führt absolut gekonnt durch die Sendung und es ist ein Vergnügen den Mitwirkenden zuzusehen. Kein Wunder, dass diese Sendung zwischenzeitlich die höchsten Einschaltquoten aufzuweisen im Bayrischen Fernsehen. Die Sendung wird am Samstag den 26.11. um 20.15 Uhr nochmals gezeigt. Foto: BR-Online

Feb 182011
 

_0010214.jpg

Wer auf den Flughafen München fährt und sich etwas Zeit lässt – in Parkgebühren umgerechnet 10 Euro – kommt immer zu guten Motiven. Oder entdeckt in den Buchläden dort neue Zeitschriften und neue Bücher. Während der Wartezeit zur Eröffnung der Fotoausstellung PRESSE FOTO BAYERN machte ich einen Fotorundgang und entdeckte auch dieses Motiv. Mit einer SLR auf den Flughafen? Längst nicht mehr. Diesmal hatte ich die Ricoh GXR dabei, die mir mit 18 MB auch für Bildausschnitte genügend Freiraum lässt. Das  hier gezeigte Motiv ist das Originalfoto.

Mehr zu dieser Kamera in der nächsten fotoGEN.

Feb 182011
 

_0010217_24.JPG

Zwischenzeitlich wissen fotoGEN-Leser, daß wir Produkte, über welche wir schreiben, auch in der Hand hatten und nicht nur von Pressemeldungen abgeschrieben haben.  Natürlich werden wir oft mit Pressemeldungen „zugeschissen“, die kaum einen einzigen Leser interessieren dürfte. Auch von CEWE. Auf einige Fragen zum cewe phone album warte ich aber immer noch… Aber kein Problem, ob es sich lohnt, dieses Produkt zu bestellen, was ich damit für Spaß oder Ärger hatte und ob die Bestellung mit dem iPhone einfach war, lesen Sie im nächsten fotoGEN. Und wie sie an den Fotos sehen – es sind nicht nur Produktfotos, die wir zugesandt bekommen haben. Heute lag das Album nach drei Tagen im Briefkasten. In der schnellen Lieferung des Albums stimmt der Service.

Feb 172011
 

_0010204.jpgEs war Zeit, nach dem letzten Eintrag im Blog den Versuch zu wagen, Fotos zu betrachten, die von einer Top-Jury bewertet wurden. Gemeint ist „Pressefoto Bayern 2010“. Dieser Wettbewerb besteht seit 11 Jahren und es lohnt sich diese Ausstellung anzuschauen. Pressefoto des Jahres wurde ein Bild das Bundesverteidigungsminster Karl-Theodor zu Guttenberg während einer Trauerfeier in Afghanistan zeigt. Aber auch viele andere Bilder sind einen Abstecher auf den Flughafen wert. Die Bilder sind im Terminal 2, Ebene 04, Südlicher Check-in-Bereich zu sehen. Eine gute Gelegenheit, Dr. Wolfgang Stöckel, BJV-Vorsitzender, persönlich auf den Wettbewerb des DVF mit dem Ministerium hinzuweisen. Infos und Mails hatten sich ja zwischenzeitlich genügend bei mir angesammelt. Überrascht haben ihn die Bedingungen übrigens nicht sonderlich… Wie heisst es bei einer Serie: Fortsetzung folgt!

Feb 172011
 

cewe_3platz_patrick_brandt.JPGSoeben erreicht mich die Pressemitteilung, daß der oben genannte Wettbewerb von CEWE COLOR entschieden ist. Dies ist das Gewinnerbild vom 3. Platz – 1000 Euro. Pressetext: Mit einem ausdrucksstarken Bild von Kindern die Seifenblasen auf der Nase balancieren, hat Patrick Brandt den dritten Platz und 1000 Euro gewonnen. Ich enthalte mich jeden Kommentars und lasse dieses Bild auf meine Leser, Profis, Amateure und Clubvorsitzende einwirken.

  • Nachtrag: Ein Leser macht mich gerade darauf aufmerksam, dass er nur ein Kind sieht mit einer Seifenblase. Stimmt – geht mir ebenso!
Feb 172011
 

fotoGEN - Wettbewerb

Haben Sie bei diesem Foto von Norber Gehrmann (Fotofreunde Wiggensbach) nicht auch den Wunsch: Es wird Zeit für die Biergarten-Saison! Wir fanden, es verkörpert eine gute Stimmung und passt damit zum „Bayern-Olymp“ von fotoGEN. Und es passt zu den Laupheimer Fototagen, wenn das Wetter – wie vor zwei Jahren – mitspielt. 30 Seiten Sonderteil sind für fertig, in denen wir Ihnen alle Foto-Referenten und Vortragenden und alle Ausstellungen vorstellen. So bekommen Sie vorab schon einen guten Eindruck, welche Vorträge sich unbedingt lohnen. Und soviel kann ich schon sagen: es sind einige Vorträge!

Aber es sind auch noch andere Artikel in fotoGEN. Nicht ganz neu ist die GXR von Ricoh. Wir hatten sie schon früher kurz vorgestellt, als die Pressekonferenz in München statt gefunden hat. Jetzt hatten wir die GXR mit neuem Objektiv längere Zeit zu einem Erfahrungstest bekommen. Mehr dazu in diesem fotoGEN. Die Möglichkeit, Leporellos direkt über das Handy bei CEWE zu bestellen, wurde auf der Photokina mit einem Werbefeuer angekündigt. Wir haben es jetzt selbst mal ausprobiert, wie einfach oder wie schwierig es ist, diese Bestellung über das Handy aufzugeben. Und ob sich dieses Album für ca. 6 Euro lohnt.

Ausserdem stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe Klaus-Peter Selzer vor. Er ist der absolute „Ober-Indianer“ im Bayern-Olymp. Als aktivster und bester Fotograf hat sich sein Porträt auf der „Bayern-Olymp-Seite“ förmlich eingebrannt. Jetzt bekommt er Konkurrenz von einer Fotografin, die es wirklich verdient hat, an seiner Seite zu stehen. Silke M. Kemmer ist mit der zweithöchsten Punktzahl an seine Seite gerutscht. Wir sind stolz, dass wir heute schon 22 Top-Fotografen im Bayern-Olymp vereinigen können. Auf der Warteliste stehen bereits weitere Fotografen/innen, die wir demnächst abbilden werden. Und wir freuen uns, daß unsere Fotowettbewerbs-Teilnehmer nicht mit einem Internet-Namen vertreten sind (wie es in einer anderen Fotozeitschrift üblich ist), sondern mit Porträt und richtigem Namen. Denn nur so haben auch die Leser etwas davon und können diese Fotografen und Fotografinnen auf diversen Fotoveranstaltungen erkennen.  Zum Beispiel in Laupheim am 9. und 10. April. Schon einige Bayern-Olymp-Mitglieder haben zugesagt, dort zu erscheinen.

TIPP: Die Zeit vergeht, noch können Sie kostenlos in der Ausgabe von fotoGEN Januar/Februar >>> digital blättern. Nutzen Sie es!

Feb 172011
 

missgermany2011a.jpg

Als offizieller Sponsor der Miss Germany Wahlen überreichte MINOX eine Digitalkamera DCC5.1 Gold Edition an die gekürte Miss Germany. Bereits im Vorfeld der Wahlen stattete MINOX alle Kandidatinnen mit der Unterwasser-Kamera DC9011 WP für ihren Aufenthalt im „Miss Germany Beauty Camp“ im Aldiana Makady Bay in Ägypten aus. Eine Auswahl der Aufnahmen finden Sie unter www.minox.com >>> Bei den Miss Germany Wahlen handelt es sich um einen nationalen Schönheitswettbewerb der seit 1927 ausgetragen wird.

Feb 162011
 

Manchmal ist es eigenartig. Auf unsere Aktion, zwei Seiten über einen Fotoclub zu bringen, als Eigenwerbung – kostenlos – war die Resonanz gering. Auf die beiläufig erwähnte Möglichkeit, dass eine Club-Gemeinschafts-Einsendung zu einem friedlichen „Wettbewerb im Wettbewerb“ führen kann, kamen einige Telefonate zustande. So meldete sich gleich zwei Clubs aus dem Bezirk Bayern und ein Club aus dem Bezirk „Schwaben“ mit der Frage „ob den die Bilder eines Quartalswettbewerbs auch zum fotoGEN-Wettbewerb als Gemeinschaftssendung eingesendet werden kann?“ Die Gründe waren fast gleich: Wir müssen keine Juroren suchen und keiner im Club ist beleidigt, weil Herr X die Bilder von Herr XY niedrig bewertet hat. Klar kann man diese auch zum fotoGEN-Wettbewerb schicken: Und ein Quartalswettbewerb innerhalb des Wettbewerbs hat einen Vorteil: Die Teilnehmer erhalten eine Punktzahl, sie erhalten den Grund für ihre hohe oder niedrige Punktzahl mitgeteilt, sie erhalten bei einer Annahme eine edle Urkunde und sie können noch was gewinnen!

Sind sie mit ihren Fotos besonders gut, landen Sie – auch ohne DVF-Mitgliedschaft – im Bayern-Olymp. Und da von drei Clubs – die bei Runde 2 schon teilgenommen haben – einer garantiert sehnsüchtig auf das Ergebnis wartet: Innerhalb des fotoGEN-Wettbewerbs hat der Fotoclub Obersulm mit 6 Annahmen besonders gut abgeschnitten! Ob die anderen Clubs dafür eine höhere Punktzahl haben? Warten wir es doch einfach ab. Fazit zu dieser Geschichte: Wir werden im nächsten fotoGEN erläutern, wie einfach es ist, mit einem Clubwettbewerb innerhalb des Wettbewerbs mitzumachen! Denn auf gute Bilder freut sich fotoGEN immer „narrisch“!

Was in diesen Zeiten wichtig ist zu sagen: Die Bilder werden nur nur für den Wettbewerb benutzt. Könnten Bilder auch für einen anderen Zweck benötigt werden, erhält der Fotograf vorher eine Anfrage. Sagt er ja, freuen wir uns. Sagt er nein, sind wir im garantiert nicht böse.