Diskussionsthema: fotoGEN Seite 123/124

blog.jpg

In dieser Ausgabe von fotoGEN >>> starten wir erstmalig ein Diskussions-Thema. Sind Themen „Fotografiert mit dem Auge der Kamera“ oder „ohne Bildbearbeitung“ bei Wettbewerben realistisch? Ich meine damit in erster Linie Natur-Wettbewerbe, die etliche Einschränkungen haben und keine Bearbeitung oder Manipulation zulassen. Doch wo beginnt diese und wo hört sie auf? Wissen Juroren überhaupt was heute an Bearbeitung schnell und einfach möglich ist? Oder winken sie oft Bilder durch, welche beispielsweise mit einem nik-Programm wie Viveza 2 bearbeitet wurden?

Die Diskussion auf diesem Blog ist unter den Leserinnen und Leser eröffnet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar