Abstecher zu den „BSWlern“

bsw.jpgEs ist schön, wenn man als Begleitperson der Jurorin die Zeit hat, mit dem Bürgermeister 7500 Jahre alte Bandkeramiken anzuschauen, einen Blick auf die Fotos der Landesfotoschau werfen kann und kurz einmal bei der Regional-Fotoschau der BSW im Felix Fechenbach-Haus auftaucht. Danke dafür an Helmut Förster vom Fotoclub Zeil, der mich blitzschnell beförderte. Vermutlich würde ich heute noch einen Parkplatz suchen…  Für die Fotos im Vorraum war – um es gleich zuzugeben – keine Zeit (aber die Häppchen waren gut). Immer wieder traf ich Fotografen, die man schon Jahre kennt, wie Emil Weiß, ein Urgestein beim BSW, um nur einen zu nennen. Dafür reichte die Zeit noch für die Preisverleihung, die Beamershow der besten Fotos, die Einlagen der Musik und die Ansprachen u.a. von Dieter Kupitz (Bild).

Dass die BSWler fotografieren können – und erfreulicherweise nicht nur Motive, die nicht davon laufen können – beweisen sie eigentlich schon seit vielen Jahren. Dass Alfred Söhlmann wieder einmal Preise über Preise einkassiert hat, damit müssen die anderen Fotografen leben – er hat halt ein Blick für’s perfekte Motiv.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausstellung, BSW, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar