Nach Weihnachts- nun auch Osterfilme

hop.jpgSchon der erste Trailer machte Laune auf mehr Film. Eine Hase am Schlagzeug, überzeugend animiert. Nun hat der Film ins Kino gefunden und wird sicher viele Besucher an den Feiertagen in die Kinos locken. Hob will nicht Osterhase werden, er will Superstar am Schlagzeug werden. Da versucht man es doch mal in Beverly Hills und hofft, dass man in der Hasen-Villa von Hugh Hefner eine Unterkunft findet. Einer der kleinen Gags, die sicher kaum ein Kind (ab 0 Jahren!) verstehen dürfte. Der beste Gag des Films kommt aber sicher von David Hasselhoff, der hier einen Produzenten spielt. Auch wenn Hob „einen falschen Hasen mit Batteriebetrieb“ spielt um einer Frau zu gefallen, ist das schon einen Lacher wert. Leider halten sich die Gags in Grenzen. Dafür hat man immer seinen Spaß, wenn Hob am Schlagzeug sitzt und spielt (einfach toll animiert). Durch die geringe Gag-Dichte, hat der Film aber leider Längen. Trotzdem darf man hoffen, daß der Hase in einem 2. Teil, vermutlich wieder zu Ostern, in die Kinos kommt. Hier geht es zur Webseite >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filmkritiken von Detlev Motz. Permanenter Link des Eintrags.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 17 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar