Fotografin Silke M. Kemmer mit ihrem „Pokal“.

00014r.jpgWenn ein Fotograf sich bemüht, Urkunden, Medaillen und Pokale gewinnt, dann sollt er und seine Bilder gezeigt werden. Aus diesem Grund finden Sie im „Bayern-Olymp“ >>> von fotoGEN nicht nur Namen sondern Porträts. Nur so kann man den Fotografen/in auf solchen Veranstaltungen erkennen und mit ihm oder ihr in Kontakt treten.  Schon 2009 gab mir Otto Marx auf den Laupheimer Fototagen die Gelegenheit, den „fotoGEN-Fotografen des Jahres“ Klaus-Peter Selzer dem anwesenden Publikum vorzustellen. In diesem Jahr war es die „fotoGEN-Fotografin des Jahres“ Silke M. Kemmer. Zwei Ihrer Fotos konnten auf der Ausstellung ebenfalls bewundert werden.

Erfreulich, daß immer noch mehr Fotografinnen ihre Freude am fotoGEN-Fotowettbewerb haben. Hier sehen Sie Silke Kemmer mit ihrem „Pokal“. Ihr eigenes Sternzeichen Skorpion in weissem Porzellan. Auch im nächsten Jahr wird der „fotoGEN-Fotograf“ sein Sternzeichen in Empfang nehmen. Foto: Die Fotografin bei der Verleihung und vor ihren zwei ausgestellten Bildern.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausstellung, Fotoszene, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar