2. Tag Umweltfotofestival Zingst: Andreas Kieling – Nah ist nicht nah genug!

kieling.jpg

Andreas Kieling, in Gotha geboren, ist deutscher Dokumentarfilmer und nicht ganz unumstritten in seiner Art, Tiere vor der Kamera zu zeigen. Bekannt wurde er durch eine Reihe von Filmen im TV. So zeigte schon das ZDF die dreiteilige Reihe „Expeditionen zu den Letzten ihrer Art“. Er bereiste auch Alaska und erkundete den Yukon auf 3000 Kilometer Länge. In seinen Filmen ist er fast so oft zu sehen, wie die gefilmten Tiere selbst. Begleitet wird er zwischendurch von seinem Hund. Diese Art von Dokumentarfilmen ist aus Amerika bekannt. Was man auf jeden Fall sagen kann: Seine Filme sind nie langweilig und ich sehe ihn absolut gerne im Fernsehen! Andreas Kieling zeigt seinen Film „Zu den Letzten ihrer Art“ in der Multimediahalle in Zingst am 29.Mai um 20 Uhr und ich kann nur sagen ANSCHAUEN! Zur Einstimmung sollten Sie vorab auf seine interessante Homepage gehen >>>  Foto: Andreas Kieling

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar