Für Filmfreaks wie mich, eine interessante Meldung

Eigentlich denkt man, setz die 3D-Brille auf und ab in’s Wunderland. Wer schon verschiedene Flachbildschirme mit verschiedenen Brillen ausprobiert hat, der ist verblüfft, was es für Unterschiede gibt. Meine „Lieblingsflachbildröhre mit Shutter-Brillen“ liegt leider mit über 6000 Euro nicht in meiner Preisklasse. Umso interessanter ist diese Pressemeldung von Panasonic:

img_286_138_panasonic_full_hd_3d.jpgDie vier Unternehmen Panasonic, Samsung, Sony und XPand 3D geben bekannt, unter dem Namen „Full HD 3D-Brillen Initative“ bei der Entwicklung eines neuen Technologiestandards für aktive 3D-Brillen zusammenzuarbeiten. Innerhalb dieser Vereinbarung werden die Unternehmen zusammen die Entwicklung und Lizensierung einer funktgesteuerten aktiven 3D-Brillentechnologie vorantreiben. Diese behinhaltet Funk-Systemprotokolle zwischen aktiven 3D-Brillen für Endverbraucher und 3D-Bildschirmen wie Fernsehern, Computermonitoren, Projektoren sowie 3D-Kinos, die aktive XPAND Shutterbrillen nutzen.

Für Leute die eher weniger ins Kino gehen: Shutterbrillen sind zur Zeit eher die Ausnahme, da sie erheblich teurer sind, als die zur Zeit verwendeten Brillen, wie zum Beispiel auch in unserem Kino in Erding. Wobei ich Shutterbrillen bevorzuge.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Film & TV von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar