Haben Sie auch schon an Wettbewerben mitgemacht?

urkunde.jpgAn manchen Tagen bleibt es – was Mails betrifft – sehr ruhig. Und dann kommen wieder Tage, an denen man nur Mails beantwortet. Unter den Mails von Mittwoch war auch diese Nachricht von Peter G. aus Hamburg:

„Ich beteilige mich gerne bei ihren Wettbewerben, auch wenn es zur Zeit mit Annahmen nicht klappt. Dafür bekomme ich gute Tipps, für die ich mich bedanken möchte. Immerhin ist meine Punktzahl schon erheblich gestiegen in den letzten 12 Monaten. Ich habe aber auch eine Frage an Sie: Dass Sie als Juror tätig sind, ist mir klar. Aber haben Sie eigentlich schon selbst an Wettbewerben mitgemacht?“

Meine Antwort möchte ich hier geben, da diese Frage auch öfters auf Fotoseminaren gestellt wird. Wer juriert, sollte es zumindest versucht haben, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen, damit der die „Regularien“ kennt. Ja, ich habe mich schon an etlichen Wettbewerben beteiligt. Es hat von Annahmen bis zu einem dicken Pokal gereicht, der in meinem Zimmer steht und die neuesten Visitenkarten in seinem Glaskelch aufnimmt. Und wie bei jedem Wettbewerbsfotografen der anfängt, hat es im Jahr 1974 zwei Jahre gedauert, bis die erste Annahme fällig war. Diese kam 1976 aus Herrsching für das Dia „Gefangen“. Nein, kein Insekt sondern ein Modell in einem Spinnennetz. Und da es noch keinen Photoshop gab, war das Spinnen-Netz „echt gebastelt“ und im Wohnzimmer vor einer Hintergrundleinwand nachgebaut. Darin hing mein erstes Aktmodell. Dieses 6×6-Dia gibt es immer noch.

Die Urkunde lagert wie viele andere auch, im Hobbyraum, hat eine Original-Unterschrift mit Stempel – aber auch einen Schreibfehler, der mit einem Stift nachgebessert wurde. In unserer heutigen Zeit fast undenkbar. Heute beteilige ich mich nur noch an wenigen Wettbewerbe mit meiner Frau. Mit der spannenden Frage: Wer hat denn diesmal die „besseren“ Fotos weggeschickt? Nur nehmen wir das Ergebnis nicht so ernst wie manche anderen Wettbewerbs-Teilnehmer, die bei einem negativen Bescheid nahe an einem Herzkollaps sind.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar