Wer Wasser trinkt hat Cholera verdient!

bier.jpg

Der BJV (Bayrischer Journalisten-Verband) hat zur Brauereiführung eingeladen für eine begrenzte Zahl von Journalisten und ich muss wohl kaum sagen, dass die „begrenzte Zahl“ schnell erreicht wurde.

Bis jetzt brachte ich Weihenstephan eher mit Milch in blauen Tüten in Verbindung. Nach dieser Führung durch die älteste Brauerei der Welt erfuhr ich recht interessante Dinge über eines meiner Lieblingsgetränke, dem Weissbier! Dabei muss ich sagen, dass der Spruch „Wer Wasser trinkt hat Cholera verdient“ kein Werbespruch von Weihenstephan ist, sondern wie so oft aus dem Mittelalter kommt. Weshalb dieser Spruch – auch das war zu erfahren. Nach Kulmbacher-Bier, Murauer-Bier und jetzt Weihenstephaner-Bier, werde ich sicher auch noch die Weissbräu-Führung in Erding besuchen. Von dem romantischen Bild, dass in einer Brauerei fröhliche Menschen Holzfässer herum rollen, habe ich mich schon vor 20 Jahren verabschiedet. Dass die fotogenen Kupferkessel ebenfalls immer mehr verschwinden, war neu für mich.

Eine interessante Führung, bei der man auch den Weg einer Bierflasche in der „Spühlmaschine“ bewundern kann und erfährt, dass es auf der Welt mehr Flaschen gibt wie man denkt… (Bierflaschensorten!) Foto: Detlev Motz

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar