Casting-Show mit neuer Idee und einer Jury der man gerne zusieht!

Noch ist man dabei die Casting-Show der Fotografen auf ARTE anzusehen, da erscheint bereits die nächste Casting-Musikshow>>>.

Ich muss sagen, der Trailer, eingeblendet in fast jede Sendung von SAT1, hat mich genervt. Nach der ersten Folge ist es für mich aber die beste Castingshow, die ich gesehen habe. Während bei Bohlen bewusst schlechte Sänger vor den Zuschauern verheizt werden, um Bohlens Kommentare anzubringen, sitzen bei „Voice of Germany“ die Jurymitglieder zuerst mit dem Rücken zu den Sängern. Sie kennen sie nicht, sondern hören nur den Gesang. Erst wenn sie sich für eine Stimme entscheiden, dreht sich ihr Stuhl. Je mehr Stühle sich drehen, desto mehr Möglichkeiten hat der jeweilige Sänger auf einen Coaches. Dreht sich kein Stuhl um – das heisst, der Jury hat die Musik aus irgendeinem Grund nicht gefallen – hatte der Sänger Pech.

Es macht auch Spaß, den Kommentaren von Nena, Rea Garvey, The BOSSHOSS und Xavier Naidoo zuzuhören. Klar, Bosshoss kennt sicher nicht jeder und so hat es diese Gruppe auch schwerer, ihre Sänger „einzusammeln“. Dafür kann sich Rea Garvey bereits jetzt über die Zusagen diverser Künstler als Coaches freuen.  Ich bin gespannt auf die Sendung um 20.15 Uhr, heute Freitag bei SAT 1 (im Wechsel mit Pro 7)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Film & TV von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar