Pentax K-01: Eine Kamera, wie es sie laut Werbung, noch nie gab

k01_front_flash_opened_without_cap.jpgPentax K-01

Ich muss zugeben, ich habe etwas gestutzt, als ich die Kamera schon vor der Pressemeldung in Facebook gesehen habe. Mein erster Eindruck: Gewöhnungsbedürftig! Noch mehr interessiert mich aber immer (na ja, ausser der Farbe) was ich letztendlich mit der Kamera bewerkstelligen kann und wie mir später das Foto erstmalig auf dem Bildschirm gefällt. Aber hier bekommen Sie jetzt zuerst mal die ersten Daten:

Design vom Industriedesigner Marc Newton. Bedienelemente auf das Notwendigste reduziert. Klare Linienführung der Gummiummantelung und für das Gehäuse und die Bedienelemente wurde Aluminium benutzt.

Neuentwickelter 16 Megapixel CMOS APS-Sensor mit Sensor Shift System, Garant für minimales Rauschen bis zu ISO 25600.

Full HD und zahlreiche auf Video abgestimmte Funktionen, eingebautes Stereomikrofon und „One-Push Video Shooting“

Es passen alle Objektive ab dem KA-Bajonett an der K-01. Auch Systemzubehör, wie GPS oder Blitz können verwendet werden.

Alle technischen und weiteren Infos finden Sie hier unter Pentax >>>

3″ Monitor mit 921.000 Dots liefert ein großes und klares Sucherbild mit vielen Kontrollmöglichkeiten für die Bildgestaltung. Gitteransicht, Goldener Schnitt, Skaleneinteilung, Histogramm, Lupenfunktion bis 16fach. Diverse Motivprogramme

Verwacklungsschutz – RAW und JPEG – SD, SDXC Speicherkarte – Gewicht 480 Gramm – Preis wurde nicht genannt

Schreibe einen Kommentar