Bildverfremdungen – schnell und einfach

snapseedAm Valentins-Tag hatte ich darüber berichtet, dass es das Programm „snapseed“ von NIK (auf iTunes erhältlich oder über NIK für den Mac) an diesem Tag kostenlos gibt. Für ein paar eigene Versuche musste unsere Katze herhalten. Fazit: So schnell habe ich auf dem iPhone noch nie den Ausschnitt nachträglich geändert und einen Filter angewandt. Ich habe die Vorahnung, es werden jetzt ein paar Bilder mehr mit dem iPhone entstehen. Vielleicht kommt mir jetzt doch noch das kleine Ministativ her. Denn das einzige Problem beim iPhone ist, dass man Bilder leicht verwackelt. Mich wundert es aber zwischenzeitlich nicht mehr, dass es immer mehr Fotos gibt, die mit dem „snapseed“ auf dem iPad gestaltet werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Software von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 21 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert. Ab 2018 zwei 2seitige Berichte in COLOR FOTO: Bildgestaltung und Besprechung von Leserfotos.

Schreibe einen Kommentar