Größer, schärfer, flacher – unser liebstes Stück im Wohnzimmer

OLED FlachbildschirmeFlachbild-Fernseher in der Größe 100 bis 120 Zentimeter sind der Hit beim Verbraucher. Meist sind diese mit LCD-Display (Liquid Crystal Display). Nachdem es grösser und schärfer zur Zeit schon fast nicht mehr geht (einige Ausnahmen für viel Geld gibt es natürlich) kommt nun OLED (Organic Light Emitting Dioden). Bis jetzt waren diese eher im Smartphone zu finden. Die Bildschirme sind noch dünner, sie sollen noch weniger Strom verbrauchen und das Bild dürfte noch kontrastreicher und mit kräftigeren Farben sein. Samsung ist zur Zeit der weltgrößte OLED-Anbieter. Fachleute gehen immer mehr davon aus, dass sich OLED wegen der genannten Vorteile langfristig durchsetzen dürfte. Wir haben zur Zeit also Röhre – Plasma – LCD und OLED. Für Fotografen und Filmer kann es nur recht sein, wenn er seine Werke immer größer, schärfer und kontrastreicher in seinem Wohnzimmer  sehen kann. Wer kennt sie noch, die montierten und abrollbaren Leinwände in der Wohnung? Sie gehören immer mehr der Vergangenheit an – solange nicht mit Beamer vorgeführt wird.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Film & TV von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar