TECCO goes Hipsta oder TECCO hat die iPhone-Fotografen entdeckt

TECCO goes Hipsta: TECCO-Box

Unter dem Titel TECCO goes Hipsta erhielt ich vor kurzer Zeit eine Pressemeldung und habe darüber im Blog auch berichtet. Zwischenzeitlich habe ich die Box mit 50 Blatt Papier, Format 21×21 cm, zwei verschiedene Sorten, angesehen und meine Frau hat damit geprintet. Es ist in der letzten Zeit eine der wenigen Infos von Papierfirmen, die ich auch für Amateure interessant finde (wenn von Papierfirmen überhaupt Pressemeldungen kommen, abgesehen von CANSON und EPSON).

Hier wird auf der einen Seite der FineArt-Freund angesprochen (der nicht gleich einen teuren Printer für Bilder bis DIN A2 benötigt), aber auch die Millionen von Fotografen, die mit fotografischen Apps arbeiten. Bei der Foto-Community Flickr steht iPhone als Kamera auf Nr. 1, mit weltweit Millionen Mitgliedern. Die ersten Bilder „per App“ sind im Museum zu sehen. Da kommt diese Idee gerade goldrichtig. In der nächsten Ausgabe von fotoGEN bringen wir mehr darüber. Auf was Sie achten sollten, wo beim printen der Knackpunkt ist und warum diese TECCO-Aktion gerade richtig kommt.

TECCO ist damit übrigens auch in Zingst !

Kleine Info zum Foto: Ich habe zwar auch noch viele „echte Polaroid-Aufnahmen“ von vor ca. 30 Jahren, diese sind aber durchweg mit drei meiner digitalen „Polaroid-Programme“ auf dem iPhone entstanden, bei denen noch zwei weitere Programme eine Rolle spielen.  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar