Wie lockt man Möwen und Fotografen an den Strand ?

Zingst Möwen

Möwen am Strand mit der Sony Cyber-shot DSC-HX200V zu fotografieren macht Spaß, denn ein starkes Tele bringt sie einem schnell näher. Ein Bild davon steht bereits auf diesem Blog. Geht es aber darum, Möwen im Flug zu fotografieren, wird es schon erheblich schwieriger. Zuerst einmal heisst es, genügend Möwen in die Luft zu bewegen. Das geht am besten mit einem Assistenten, also mit mir. Brötchen in die Luft werfen – zack, sind schon mal ein paar Möwen da. Es werden dann immer mehr, wenn die „Anfütterung“ beginnt. Ob es die Möwen sind oder das Brötchen – es werden leider auch immer mehr Fotografen. Also am besten einen etwas abgelegenen Standpunkt suchen. Hier hat meine Frau mit der Canon 5D Mark III fotografiert – und zwar mit Serienschaltung. Von vielen Aufnahmen werden dann die besten Schüsse ausgewählt. Dieses Foto wurde noch etwas mit snapseed von NIK leicht mit dem Drama-Filter verfremdet. Wir kommen mit vielen Möwenbilder zurück!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Touristik, Zingst von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar