panasonic_dmc-gh3_h_.jpg

Lang erwartet wurde die GH3 von Panasonic. Die ersten Kritiken, welche ich hörte, waren sehr verschieden. Was mir persönlich gefällt, sie ist nicht zu klein geraten und liegt gut in der Hand. Einige Daten: Spiegellose Micro-Four-Thirds-Systemkamera mit neuem Live-MOS-Sensort. Druckgussrahmen aus Magnesium-Legierung.  Hochauflösende OLED-Displays mit 1.744.000 Bildpunkten und einem schwenk- und drehbaren 7,5cm-Monitor mit 614.400 Bildpunkten Auflösung (In der dunklen Halle sind die Motive gut zu erkennen. Mich interessiert aber die Qualität eher bei Sonnenlicht). Die GH3 biete zahlreiche Anschlussmöglichkeiten inkl. Fernauslöseranschluss. Dazu gibt es einen Akkugriff, Stereo- und Richtmikrofon, LED-Leuchte oder Systemblitzgerät. Alle Daten finden Sie hier >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Hardware von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar