Auf zu den Bickenbacher Fototagen!

Bickenbacher Fototage 2012

Egal wie wir Fotos auch in Zukunft betrachten werden, umgescannt auf Pixel, als DVD, am PC oder auf Papier – Diskussionen über Bilder (und Juroren) wird es auch noch in 20 Jahren geben. Und Fototage sind dafür ideal. Man trifft sich, diskutiert und fährt mit vielen Meinungen wieder nach Hause.

Es ist die letzte grössere Fahrt, die wir in diesem Jahr unternehmen. Gut, es kommt noch das Allgäu und Schwanfeld, dann fängt die ruhigere Zeit an. Wer sich noch schnell entschließt, zu den Bickenbacher Fototagen zu fahren, der findet hier das Programm als PDF>>>. Am Samstag um 12 Uhr geht es los, mit der Vernissage für die 75 Siegerfotos der SFM und 80 Bildern der fotogruppe Bickenbach? Warum habe ich eigentlich einen Vortrag am Sonntag um 13.30 Uhr „Was ist ein gutes Bild“? Auf dieser Ausstellung finden Sie an jeder Ecke gute Bilder. Stimmt, ich habe ja noch den Zusatz dabei „…oder ist die Fragestellung schon falsch?“. Keine Angst, ich zeige keine 50 Fotos und erkläre ob dies „gute Bilder“ sind. Es gibt da noch einen anderen Ansatz.

Aber vorher ist meine Frau dran. Um 15.30 Uhr zeigt Sie „Nik-Produkte: Nicht die Manipulation ist das Ziel sondern die Verbesserung der Fotos“. Keine Angst, auch dieser Beitrag ist nicht für das Fachpublikum, sondern für Ein- und Aufsteiger die schnell und sicher zu guten Ergebnissen kommen wollen. Hier können sie sehen, lohnt sich die Anschaffung. Mit Arbeiten, bei denen es die Jury erkennt dass bearbeitet wurde (oft schon am Rand), und mit Bildern, bei denen es die Juroren noch nicht mal erahnen würden.

Udo Krämer bringt um 17.00 Uhr das Thema „Photoshop – Manipulation – ja oder nein?“. Also viel Stoff für anschließende Diskussionen. Wir freuen uns auch, dass wir viele Fotografen/innen sehen werden, die uns auch persönlich bereits bekannt sind. Also, auf nach Bickenbach. In wenigen Stunden fahren wir los – der Katzensitter ist bestellt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar