Feb 282013
 

Bei der Auflistung der Fotos, welche zum Wettbewerb eingehen, gibt es auch die Sparte „Papier“. Ist diese Sparte ausgefüllt, können Sie in fotoGEN, unter dem jeweiligen Wettbewerbsbild, die Papierbezeichnung lesen. Eine Information für Fotografen die bereits printen oder es in nächster Zeit vor haben. Ich sehe natürlich auch die Bezeichnung der Bilder, die es nicht in die fotoGEN-Ausgabe geschafft haben.

Interessant dabei ist, dass verschiedene Papiere und Hersteller so gut wie nie mit ihrem Namen auftauchen. Dabei machen sie doch Werbung! Stimmt, nur nicht für den Amateur und wenn es um Bilder geht, muss es ein „Star-Fotograf“ sein der auf dem Papier XY vergrößert.  Von zwei dieser Firmen, die so gut wie nie mit dem Namen unter einem Bild auftauchen, haben wir in den letzten vier Jahren vielleicht zwei Pressemeldungen erhalten. 2013 haben wir von drei Firmen eine Pressemeldung erhalten, davon zwei mit neuen Papieren. Und da wundern sich manche Papierhersteller, warum in den Fotoclubs so wenig Mitglieder printen. Mit Zubehör für Kameras werde ich dagegen zugeschissen. Es gibt noch einen weiteren Grund: Die meisten Wettbewerbe sind heute digital. Und wer auf Papier seine Bilder möchte wählt ein Buch. Das ist weniger kompliziert, als die Anschaffung eines Druckers mit diversen ICC-Profilen für die Papiere.

Das 1. Seminar im Allgäu war für fotoGEN ein Anfang, um am Ende des Workshops immer etwas zur Präsentation zu bieten. Photolux war ein guter Anfang. Wir freuen uns, dass wir zwischenzeitlich noch zwei weitere Firmen gefunden haben, die sich für Seminare interessieren, bei denen es zuerst um die Fotografie und danach um die Präsentation geht. Sprich, wie drucke und präsentiere ich meine Bilder. Ich hoffe, dass meine Frau und ich, Ihnen in dieser Art mindestens zwei Seminare jedes Jahr bieten können. Vielleicht taucht dann noch der eine oder andere Namen von Papierherstellern erstmalig oder öfters unter einem Bild in fotoGEN auf.

Feb 282013
 

lichtertanz-3.jpg

Unter dem Leitmotiv „LICHT“ startet die Erlebniswelt Zingst in den Fotofrühling 2013. Der „Lichtertanz der Elemente“ ist zum Saisonauftakt am 22.3.2013 mit seinen Feuerwerk- und Lasershow-Effekten natürlich auch etwas für Fotografen. Wer sich nicht ganz sicher ist, wie man diese Effekte perfekt ins Bild setzt, kann auch einen Platz bei Klaus Bossemeyer (von dem vermutlich auch dieses Bild ist), Referent der Fotoschule Zingst, belegen. Wer mehr wissen möchte – wie zum Beispiel auch den Preis, der in der Pressemitteilung nicht erwähnt wurde, der wendet sich an Simone Marks, Tel. 038232 1651 10, Kur- und Tourismus GmbH

Feb 282013
 

Nein, die fotoGEN-Jury hat noch nicht entschieden. Sie wird am Samstag die eingegangenen Fotos jurieren. Die drei Gewinner erhalten also auf jeden Fall am Sonntag per Mail eine Info (wenn die Mail-Adresse deutlich auf der Bildrückseite angegeben ist). Soviel vorweg, da ich nicht in der Jury bin – die Einsendungen können sich wieder sehen lassen!

Und denken Sie daran, ein anderer Wettbewerb mit dem Thema „Tierisch kreativ“ – ebenfalls auf meinem Blog – hat heute den „digitalen Einsendeschluss“!

Feb 282013
 

nik.jpgNeu ist die Idee nicht unbedingt, dass man über das Internet einen Gegenstand in seinen gewünschten Farben herstellen kann. Schon viele Jahre laufe ich mit diesem bunten Laufschuh (linkes Foto), einer bekannten Firma>>> durch die Gegend, der mit vier Farben von mir über das Internet gestaltet wurde. Mitgeliefert wurde dem Schuh auch noch der digitale Bildschirmschoner. Ich war damals begeistert von diesem Service. Schon zu dieser Zeit dachte ich, „jetzt wäre es toll, wenn ich meine SLR auf meine Schuhe abstimmen könnte“. Aber in meinem hohen Alter, ist man der Zeit anscheinend etwas voraus und allein der Gedanke an eine farbige Kamera kam keiner Firma. Ich habe lange gewartet und darf es es jetzt noch erleben – Sie können bei einer Firma die Farben der Kamera zusammenstellen! Immerhin bietet Ihnen jetzt PENTAX mit der PENTAX Q10 – die kleinste und leichteste Systemkamera der Welt – die Möglichkeit von 100 Farbvarianten. Zum Konfigurator kommen Sie hier >>>

pentax_q10_100-colours.jpg

Feb 272013
 

Die neue App wurde für die Nutzung auf iPhone, iPod Touch und Android Smartphones optimiert. Es erwartet sie Bildbearbeitung mit einigen interessanten Funktionen: Ebenen, Auswahlwerkzeuge, Filter, sowie Farb- und Tonwertkorrekturen. Dazu Effekte und Einbindungen von Schriften. Es ist ab sofort im Apple App Store und im Google Play Store für 4,49 Euro erhältlich. Dort finden Sie auch noch mehr Infos.

Feb 272013
 

ohne-titel.jpg

Einen 50-fach Zoom bietet die neue Sony DSC-HX300 mit 21,1 Megapixel und verbessertem Bildstabilisator „SteadyShot“. „Ihre Aufnahmen sind bei Dämmerlicht garantiert scharf“ verspricht die Pressemeldung. Schreiben kann man viel…

Bei der Sony Roadshow im 10 Stock des Upside East in München, hatte ich kurz die Gelegenheit es mal selbst auszuprobieren. Was nicht einfach war… Die „angeleinte“ DSC-HX300 bot nur begrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Blick aus dem Fenster zeigte Spiegelungen und in der Ferne eine Kirche als Stecknadelkopf. Ohne Stativ wagte ich einen Schuss aus dem spiegelnden Fenster, mit der WW-Einstellung und danach mit der ca. 1000 mm-Einstellung (geht umgerechnet bis ca. 1200 mm). Verblüfft war ich erst daheim am Mac. Das Motiv war scharf und das bei den schlechtesten Lichtbedingungen  !! (Siehe Foto). Für mich als überzeugter SLR-Fotograf ist das ein Verkaufsargument – und die Überlegung für eine Sony-Zweitkamera. Denn auch der Preis ist für die diversen Features überzeugend.

Ach ja, als Filmfreak war die Vorführung eines Fernsehgeräts in 4K-Qualität ebenfalls überzeugend. Auf einem über 2 Meter großen Bildschirm aus 1.50 Meter Entfernung keine Pixel zu sehen, sondern einen knackscharfen Film überzeugte sowohl mich als meine Frau. Bei diesem Preis muss ich mir aber noch etwas einfallen lassen…

Feb 262013
 

Wer nach Zingst zum Umweltfotofestival möchte, sollte frühzeitig planen. Je später Sie buchen, desto teurer wird der Flieger und die preiswerten Hotels sind ausgebucht. Mein Tipp, wenn sie rechtzeitig dran sind: „Hus Sünnenkringel“ (sehr gute Bewertungen und wir haben uns dort sauwohl gefühlt). Nette Pension, gutes Frühstück, nicht weit zu den diversen Veranstaltungen (mit Fahrrad). Tipp: Fahrrad-Neumann, Klosterstrasse 13. Grosse Auswahl an Fahrräder, die verliehen werden!

fotoGEN-PLUS-Leser können noch eine Sonderausgabe über Zingst downloaden, welche wir 2011 herausgebracht haben. Sie finden die Ausgabe (11,5 MB) aber auch auf der Webseite von Norbert Rosing>>> , die recht übersichtlich gestaltet ist. Dort finden Sie auch – ebenfalls übersichtlich – die Referenten und Themen für 2013. Ausserdem lohnt es sich, seine Seiten genauer einmal anzuschauen. Noch Fragen? Bitte melden: fotoGEN@mac.com

dsc00193.jpg

Feb 262013
 

merkur-ausstellung-bodenstandig-ismaning-klein.jpg

Ich hatte auf meinem Blog bereits darüber berichtet und freue mich auf diese Ausstellung. Böse Zungen behaupten, man muss Knieschoner mitbringen, da die Bilder 10 cm über dem Boden hängen. Ich bezweifle das, weil Herbert Becke sicher auch mal wieder aufrecht stehen möchte. Schön ist in diesem Fall, dass der Fotograf rechtzeitig für seine Ausstellung Werbung gemacht hat und auch Zeitschriften usw. anschreibt. Bei Fotografen aus Clubs eher selten. Damit macht er aber automatisch auch Werbung für Ismaning und für seinen Club. DER BECKE eben, er weiss wie man eine Ausstellung richtig organisiert.  Dementsprechend wird auch das Publikum nicht nur aus den umliegenden Clubs kommen. Hier geht es zur Webseite >>> von Herbert Becke.

Feb 252013
 

164-kopie.jpg12 neue Fotopapiere von zwei Firmen liegen uns vor, die einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Noch ist meine Frau dabei, diese mit und ohne ICC-Profil zu printen. Sowohl im SW- als auch im Farbbereich. Für jeden FineArt-Fotografen ist garantiert „das Papier“ dabei. Auch für Wettbewerbsfotografen, bei denen die Ausdrucke nicht zu teuer sein dürfen, aber trotzdem in den Augen der Juroren „das Leuchten“ hinterlassen sollten und auf den Fingerspitzen das „Aha-Gefühl“. Lassen Sie sich überraschen, über welche Papiere wir in der nächsten fotoGEN berichten. Es wird von edlen, matten Papieren, bis zu aussergewöhnlichen „Metallic Pearl High Gloss-Papieren gehen“!

Feb 252013
 

iphone31.jpgInteressante Info für iPhone-Fotografen, die von ihren Clubkollegen immer noch verächtlich angeschaut werden „wegen diesem Spielzeug“. Der Dokumentarfilm „Searching For Sugar Man“ wurde teilweise mit dem iPhone und dem App „8mm Vintage Camera“ gedreht. Er hat in dieser Nacht den OSCAR gewonnen. Da dürfte es doch kein Problem sein, damit auch ein Medaillenbild für einen Verbandswettbewerb zu schaffen. 🙂 Dass zwischenzeitlich mehr Fotos mit dem iPhone geschossen werden, wie mit jeder anderen Kamera, ist dabei nur eine unwichtige Meldung so nebenbei.