fotoGEN-Wettbewerb: Ein Bild von vielen starken Bildern

img994

Juror Herbert Becke >>> war vom hohen, fotografischen Niveau begeistert. Was ihm aber oft fehlte, waren mutige Sichtweisen. „Die wenigsten trauen sich mal „anders“ zu Fotografieren, eine neue Perspektive auszuprobieren. Dafür sehe ich viele künstliche Studio-Workshop-Porträts, bei denen ich nur standardisierte, gephotoshopte und überschminkte Gesichtsausdrücke sehe. Kalt und unnahbar. Da bevorzuge ich eher ein Bild, bei dem der Fotograf einen ungewöhnlichen Bildausschnitt gewählt hat oder mit der offenen Blende gestaltet“.

Dieses Bild, das allen drei Juroren gefiel, ist ebenfalls unter den 60 Fotos zu sehen. Es stammt von Manfred Voss aus Scharbeutz und nennt sich „Sightseeing“. Ein Bild, das man eigentlich auf einem großen Print DIN A2 sehen müsste. Lassen Sie sich überraschen, was es noch an sehenswerten Bildern für die Juroren Herbert Becke, Maximilian Mutzhas und Christine Motz gab.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar