„Entschleunigt“ – und daher bewusst analog…

Mit der rollenden "camera obskura" unterwegs

Mit der rollenden „camera obskura“ unterwegs

Drei Mitglieder der Schorndorfer Fotografengruppe „Licht21“ bereiten sich auf ihre Tour vor. Im Oktober 2013 werden sie mit einem als camera obscura umgebauten Bauwagen im Südwesten Deutschlands durch die Lande tingeln. Auf ihrer Webseite >>> können Interessenten die entstehenden Herausforderungen und den Status des Projekts mitverfolgen. Die Aktion wird von LE BON IMAGE und FOTOIMPEX unterstützt. Belichtet wird durch ein 0,75mm großes Loch auf Harman Direktpapier, was Belichtungszeiten von bis zu zwei Stunden erfordert. Dafür werden unverwechselbare Unikate geschaffen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar