Geschäftsleute in Erding: In solchen Räumen habe ich viel Zeit meines Lebens verbracht

Cineplex Erding, Dorfener Strasse 17, mehrere Räume, viele Filme

Cineplex Erding, Dorfener Strasse 17, mehrere Räume, viele Filme

Heute hatte ich einen besonders interessanten Termin. Immerhin war dieses Geschäft der Grund, warum ich mit meiner Frau u.a. nach Erding gezogen bin. Schon als Jugendlicher zogen mich diese Räume magisch an. Egal ob der Film ab 6, 12, 16 oder 18 Jahren war, schon mit 14 Jahren hatte ich viele dieser Filme gesehen (Trapp-Familie (!) Förster vom Silberwald (!) (Mit den Waffen einer Frau). (Ein Schwert für den König). Auch meine Frau war und ist Cineast. Und zu 99 Prozent mögen wir die gleichen Filme. Heute ist 3D selbstverständlich, der Ton ist erheblich besser und die digitale Filmqualität mit dem 35mm-Film nicht zu vergleichen (je nach digitalem Projektor). Für meine Serie war heute der Kinobesitzer im Cineplex Erding >>> mein Modell. Hier hatte ich eigentlich mein Bild schon exakt im Kopf, als ich den mir bekannten Saal 3 betrat. Noch eine kleine Leiter – und los ging es. Ja, hier finden Sie den Raum noch leer. Aber auf der Ausstellung werden Sie auch Kino-Besitzer Fläxel auf dem Bild sehen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar