Isny: Welche Stadt im Allgäu hat schon einen eigenen Song!

Isny – einige Geschäfte, die ich mit 12 Jahren kannte, gibt es immer noch

Isny – einige Geschäfte, die ich mit 12 Jahren kannte, gibt es immer noch

 

Hinter dem Tor verbarg sich in Isny das erste Kino nach dem Krieg.

Hinter dem Tor verbarg sich in Isny das erste Kino nach dem Krieg.

Was man in Facebook so alles entdeckt. Isny, meine Geburtstadt im Allgäu (1946), hat einen eigenen Song. Hier habe ich als Jugendlicher doch so einiges erlebt. Meine „Filmzeit“ begann dort mit der NIKZO FA3 und 8mm-Film. Dort habe ich meine ersten Filme gesehen. Am Kino im Wassertor, dazu kam später das „Theater am Ring“. Noch mit Wochenschau, und dem üblichen Kurzfilm als „Kulturprogramm“. Ich sage nur „Trapp-Familie“ mit Ruth Leuwerik und Josef Einrad (1956). Randvolles Haus inkl. Notsitze (die es damals noch gab). Das „Waldbad“ war der Treff Nr. 1 – und die Zeltlager waren voll mit Mädels aus England. Hier gründete ich auch 1975 meinen Fotoclub „Isny 75“. Lang, lang ist es hier. Trotz allem zieht es einen natürlich immer wieder zurück. Hier geht es zum brandneuen Song >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines, Touristik von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar