Ohne Worte…

Eigentlich hielt ich es für einen verspäteten Aprilscherz, als ich auf meine abendliche Lektüre von photoscala ging. Es gibt ja Präsidenten, die in Jurierungen sitzen, welche vom BJV abgelehnt werden, wegen den Bedingungen. Kann man (fast) darüber hinwegsehen. Dass es aber Präsidenten gibt, welche fremde Bilder als ihre eigenen ausgeben um bei einem Wettbewerb zu gewinnen, hätte ich im Leben nicht gedacht. Noch schlimmer als diesen Verstoß finde ich aber die fadenscheinige Ausrede. Hier kommen Sie zu den Infos >>> über diesen „AUS-VERSEHEN-BILDERKLAU“.

Nachtrag: Man glaubt es kaum, der Präsident ist (wurde) zurückgetreten. Es war höchste Zeit! Hier geht es zur Info >>> Was die Fotografen in diversen Foren und in FB aber immer noch ärgert, dass man von ihm keine Worte der Entschuldigung findet. Dafür wird jetzt von einigen Fotografen in FB und diversen Foren nach weiteren Fotos „gegraben“, bei denen es sich um Plagiate von Workshops handelt. Dieses Thema ist aber nicht neu – schon vor 30 Jahren war dies ein Thema bei foto creativ und Color Foto. Wie heute auch, gab es aus vielen Gründen keine Lösung dafür, weil das Thema sehr vielschichtig ist. Es ist auch kein Thema für einen Blog sondern müsste von Wettbewerbern/Veranstaltern an einem Tisch diskutiert werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in DVF, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar