Vollformat-Sensoren, WIFI, Effekte-Schnickschnack, Videofunktionen – damit die Bilder besser werden?

Nachdem die Pixelmania noch nicht beendet ist, entdecken die Hersteller jetzt den Vollformat-Sensor auch für kleinere Kameras. Das hat natürlich seinen Preis, denn dazu sollte man bei einigen Modellen auch keine Objektive aus der analogen Zeit benutzen, sondern neu gerechnete Objektive für digitale Kameras. Betrachtet man Fotos von Wettbewerben, scheinen Fotografen aber den eingebauten Verwacklungsschutz inkl. hoher ISO-Zahlen noch nicht ausgereizt zu haben. Denn immer noch haben es Juroren mit vielen verwackelten und unscharfen Bildern zu tun (Nein, ich meine nicht die künstlerischen Verwischfotos). Man darf gespannt sein, welche Firmen nach Sony demnächst noch aufschließen werden.

Dazu kommt, dass man anscheinend mit den Smartphones in Konkurrenz treten möchte. Ob dies in nächster Zeit funktioniert, darf bezweifelt werden. Warum brauche ich eine der kleinen „Motiv-Vernichtungsknipsen“ wenn ich das mit dem Smartphone viel bequemer erledigen kann, weil ich es immer dabei habe? Dazu brauche ich keine zweite Kamera in der  dann verbeulten Hosentasche herumtragen. 2014 dürfte wieder spannend werden, denn viele Messen bedeuten auch wieder viele Kameras, welche die Industrie auf den Markt wirft. Wann erscheinen auch zur Buch- und Spielwarenmesse neue Kameras?  Es wird sie schon einer kaufen, um die diversen Bilder in Facebook oder Google plus zu stellen. Ausserdem lässt es sich bei neuen Kameras – die meist noch nicht einmal erschienen sind – trefflich über die Qualität in Foren diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.