Nicht nur als Ausrichter des gmc erfolgreich!

Hat das was ein Wettbewerbsbild braucht – es löst Emotionen aus

Hat das was, ein Wettbewerbsbild braucht – es löst Emotionen aus

Als mir dieses Bild Gunter Riehle (Ausrichter des german-mega-circuits) nach einer langen Reise zusandte, wusste ich: Das ist ein „Wettbewerbs-Abstauber-Bild“. Mit diesem Motiv würde er sicher einige Treffer bei Wettbewerben landen. So war es auch. Jetzt kommt aber sein Mega-Erfolg beim renommierten Wettbewerb „Nature’s Best“ in der USA. Unter 24 000 Einsendungen aus 50 Ländern steht sein Name in der Siegesliste. Ein Schwabe unter den Top-Wildlife-Fotografen dieser Welt, darf sein Bild in vielen Museen dieser Welt ebenfalls zeigen. Wo ist dieses Foto  entstanden?

Gunter Riehle: „In den letzten vier Jahren war es nur einmal möglich  die Sattelrobben in der kanadischen Arktis, weit abseits der Zivilisation, zu fotografieren. In drei der vier Jahre war es aus klimatischen Gründen nicht möglich  zu den Kinderstuben der Sattelrobben vorzudringen. 2013 machten langanhaltende Schneestürme das nur 14 Tage währende Zeitfester Anfang März zu. 2011 und 2012 war es die Klima-Erwärmung, denn mangels Eis waren die Sattelrobben nur so weit nördlich anzutreffen, dass es wirtschaftlich nicht möglich war, dort als  Amateurnaturfreak hinzugelangen. Aber 2012 war ich zur Stelle und hatte Glück mit dem Wetter, das Eis war gerade so dick, dass die Nationalparkbehörde die Helikopter Shuttles zu den Geburtsstätten der Robben erlaubte“.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Fotowettbewerb von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar