Fotoworkshop mit Tierfotograf Franz Bagyi

Tierfotograf Franz Bagyi gab am Samstag, den 15. März den Teilnehmern Tipps, wie sie zu besseren Tierbildern kommen. Und wie sich Tieren mit dem nötigen Respekt nähert.

Tierfotograf Franz Bagyi gab am Samstag, den 15. März den Teilnehmern Tipps im Wildpark Poing, wie sie zu besseren Tierbildern kommen. Und wie man sich als Fotograf Tieren mit dem nötigen Respekt nähert.

Die „BLENDE ALLGÄU“ rief und viele Interessenten meldeten sich beim Fotoseminar mit Franz Bagyi an. Während es bis Freitag noch schönstes Wetter war, kündigte der Wetterbericht für den Workshop-Tag schlechtes Wetter und Sturmböen an. Doch die Teilnehmer hatten Glück. Der Sturm verschonte Poing und damit seinen Wildpark >>> und fing erst ab Sonntag (heute) an kräftig zu wehen. Hier sehen Sie ein Gruppenbild der Teilnehmer (Tierfotograf Bagyi 2. von links). Auch mit den Motiven hatten die Fotografen Glück. Nicht immer sind zum Beispiel die Bären im großen Gehege so gut zu sehen – und damit zu fotografieren wie an diesem Tag. Ich vermute, dass ich bei der nächsten Wettbewerbs-Runde auch das eine oder andere schöne Bärenfoto von diesem Seminar zu sehen bekomme. Foto: Peter Ernszt

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoclubs, Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar