Auf den Standpunkt kommt es an Teil III

Links oben: Eine "muntere Bande" war jeden Tag mit dem Boot in Griechenland unterwegs - inkl. drei Aktmodelle. Rechts oben und links unten: Mit Novoflex-Geräten macht jedes Objekt was her. Rechts unten: Akt im Freizeitpark - da bleibt sogar die Gondel über uns "aussertourlich" stehen.

Links oben: Eine „muntere Bande“ war jeden Tag mit dem Boot auf der Insel Ithaka unterwegs – inkl. drei Aktmodellen. Rechts oben und links unten: Mit Novoflex-Geräten macht jedes Objekt was her. Rechts unten: Rudelschießen im Freizeitpark – da bleibt sogar die Gondel über uns „aussertourlich“ stehen. Bei allen diesen Seminaren wurde noch mit Diamaterial fotografiert, das über Nacht entwickelt werden musste. 

In der Serie „Auf den Standpunkt kommt es an“ in fotoGEN, geht es eigentlich um zwei Standpunkte. Den, welche der Fotograf mit der Kamera einnimmt und einen Standpunkt, den der Fotograf für Fotos bzw. zur Fotografie hat. Workshops spielten in der Fotografie schon immer eine wesentliche Rolle. Wurden sie in Fotozeitschriften angekündigt, waren sie meist schnell belegt. Die Motive sind in den letzten 50 Jahren die gleichen geblieben, die Referenten werden immer mehr, auch die Seminare für Bildbearbeitung. Doch was fange ich mit diesen Fotos an? Darf ich sie auf Wettbewerbe einsenden? Kann ich damit gewinnen? Erkennt ein Juror mein Workshopbild und ist er davon begeistert? Ist die „Schöpfungsdichte“ gegeben, wenn mir der Referent dieses Bild per Photoshop zu einem „Gewinnerbild“ macht? Ich meine, es kommt auf den Standpunkt an – und ich kann nur meinen Standpunkt und den von einigen Fotografen im nächsten Bericht aufführen – natürlich reich bebildert um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Diskussionen sind anschließen erwünscht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Seminare von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar