Vom Einzelbild zur Serie

Themen aus der näheren Umgebung sind für Serien bestens geeignet.

Themen aus der näheren Umgebung sind für Serien bestens geeignet.

Fotowettbewerbe bestehen aus vielen Gründen in erster Linie aus „Einzelbilder“. Aber nur mit einer Serie kann man ein Buch gestalten oder sich mit einer Präsentations-Mappe vorstellen. Einer der größten Verfechter von Serien ist u.a. Manfred Kriegelstein.  Natürlich sind diese erheblich zeitaufwändiger wie ein Einzelbild. Noch aufwändiger sind natürlich auch Filme, die eine Geschichte erzählen, mit Musik, Ton und Sprecher. Serien habe ich sehr viele gemacht in meinem Leben – viele Bilder gibt es natürlich, wenn man über 16 Jahre seine Katzen fotografiert.  Auch meine Frau hat sich auf „Details“ von unseren Katzen mit dem Makro-Objektiv konzentriert. Ich fotografiere dieses Thema gerne mit dem iPhone und teilweise mit der SLR. Zwei der gezeigten Fotos sind mit dem iPhone fotografiert, eines mit der SLR. Davon soll jetzt ein Buch über Blurb entstehen. Das heisst, aus TAUSENDEN von Fotos die besten und aussagekräftigsten Motive auswählen. Die ersten Teilnehmer die es sehen werden, sind beim Herbstworkshop in Krakaudorf dabei. Übrigens: Wer in Serien fotografiert hat meist auch einige Top-Fotos für Wettbewerbe dabei.

Sie wissen nicht was Sie fotografieren sollen? fotoGEN-PLUS-Leser >>> können sich ein PDF mit über 200 Themen herunter laden. Da ist auch etwas für den nächsten Quartals-Wettbewerb garantiert dabei! Und wenn Sie sehen, es fehlt ein Thema – schreiben Sie mir. Dann ist dieses Thema in der nächsten Ausgabe ebenfalls dabei.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar