fotoGEN erschienen – mit vielen Fotos und einem Diskussionsthema!

 

Wer fotoGEN bestellt bekommt noch das PDF "200 Motivtipps" vorab dazu. Genug Themen für den nächsten Quartalswettbewerb.

Wer fotoGEN im April noch bestellt, bekommt das PDF „200 Motivtipps“ vorab dazu. Genug Themen für den nächsten Quartalswettbewerb.

 

Das neue fotoGEN mit 260 Seiten ist erschienen. Das reine Augenfutter, denn die Bilder von zwei Wettbewerben sind zu sehen. Sowohl von der „Internationalen Runde“, als auch vom üblichen fotoGEN-Wettbewerb (Runde 1). Es gibt viele Buchbesprechungen, Tipps wie sie schnell ein Tableau/Collage ohne Programm machen können, interessante Apps usw. Hier kommen Sie zur fotoGEN-PLUS-Seite >>>

Ob das Thema „Workshop-Fotos“ und „Schöpfungshöhe“ weiterhin zu Diskussionen führen wird, sei dahingestellt. Es gibt genügend Wettbewerbe – und auch Juroren – denen es völlig egal ist, woher das Bild kommt, wie es gemacht ist und ob es irgendwelche „Höhen oder Tiefen“ hat. Der erste Eindruck zählt! Trotzdem ist der Artikel von Manfred Kriegelstein lesenswert, denn er hat nicht ganz unrecht. Auf Verbands-Ebene werden oft andere Kriterien angelegt. Ob diese umsetzbar sind, ist für mich aber eine ganz andere Geschichte.

Falls Sie dazu – natürlich nach der Lektüre beider Artikel – eine eigene Meinung dazu haben, würde mich natürlich diese auch interessieren. Entweder per Mail fotoGEN@mac.com oder hier als Kommentar. Oder vielleicht gibt es sogar einen genialen Vorschlag, wie man diese Dinge unter einen Hut bekommen könnte?

Der Wettbewerbs-Katalog als PDF geht in den nächsten Tagen ebenfalls an die Teilnehmer, bzw. sie haben Zugriff darauf. Dieser ist natürlich kostenfrei!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar