Neue Filme mit „Prädikat besonders wertvoll“

Schon lange habe ich an dieser Stelle nichts mehr über Filme geschrieben. Heute bekomme ich von der FBW (Deutsche Film- und Medienbewertung) die Kino-Starts von drei Filmen zugesandt, welche das Prädikat besonders wertvoll erhielten. Dazu gehört „Angélique“, ein historischer Film. Älteren Semestern dürfte diese Buch- und Filmreihe aus den 60er-Jahren bekannt sein. Jetzt kommt die Neuverfilmung. Schon gelesene Kritiken: Es wird viel gesprochen, wenig Action. 

Der zweite Film kommt von Walt Disney und heisst „Tinkerbell und die Piratenfee“, ebenfalls mit dem Prädikat besonders wertvoll (ab 12. Juni). Er ist ab 0 Jahren. Hier stelle ich mir immer Mütter mit ihren Babys im Kino vor. Was ich übrigens auch schon erlebt habe! Kritiken: Für die ganze Familie, gute 3D-Effekte.

Ein weiterer Film mit dem Prädikat heisst „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (ab 6 Jahren). Dieser Film dürfte das Prädikat sicher verdient haben. Kritiken: Es werden sich von den Besuchern Tränenbäche unter den Sitzen verteilen! Sehr gute Kritiken in allen Zeitungen.

Vielleicht ist einer dieser Filme einen Besuch von Ihnen wert?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Film & TV von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar