Serie mit leeren Läden? Ich hoffe nicht…

So könnten noch mehr Häuser aussehen wie dieses, das künstlerisch etwas überspitzt dargestellt wurde. Ich hoffe, dass ich diese Serie noch nicht so schnell zeigen muss.

So könnten noch mehr Häuser aussehen wie dieses, das künstlerisch etwas überspitzt dargestellt wurde. Kein Ladengeschäft mehr, die Parkplätze sind leer. Ich hoffe, dass ich diese Serie noch nicht so schnell zeigen muss. Obwohl ich immer wieder neue Objekte dieser Art finde.

Man nimmt es nur wahr, wenn man genauer hinschaut… In den letzten Jahren verschwinden immer mehr Läden aus dem Stadtgebiet von Erding. Bis jetzt sind es 10 Geschäfte, von denen nur noch das Gebäude steht – wenn überhaupt! Ich hoffe, dass diese Serie noch etwas dauert, denn es wäre schade, wenn es in Erding bald aussieht wie in anderen Städten. Sie sehen alle im Stadtgebiet gleich aus. Wacht man im Hotel auf, schaut man aus dem Fenster und denkt sich „wo bin ich eigentlich?“

Es gibt in Erding aber noch interessante Geschäfte, die man einfach mal besuchen sollte – inkl. Einkauf natürlich. Ich stelle ab Ende der nächsten Woche einige davon vor. Vielleicht findet der eine oder andere Blog-Leser den Weg dorthin – anstatt wie immer öfters den Weg auf die grüne, bzw. betonierte Wiese in diverse Industriegebiete zu wählen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar