Läden in Erding III: Emanuel Schwankl – ein Original

Stoffe - Stoffe - Stoffe

Stoffe – Stoffe – Stoffe – Stoffe – heisst es auf ihrer Visitenkarte. Und das ist nicht übertrieben. Wer Dipl.-Ing. Emanuel Schwankl aber in ihrem Element erleben möchte, der muss ihren Laden in der Langen Zeile 29 besuchen. Ein Laden, den Sie 25 Jahre führt und ein Haus das es schon über 100 Jahre gibt. Bei meinem ersten Besuch vor 10 Jahren wollte ich wissen, welchen Stoff ich für ein Mönchkostüm benötige, um bei einem Mittelalterfest möglichst echt auszusehen. Sie gab mir viele gute Ratschläge – und ich ging ohne Stoff nach Hause. Ich bekam aber die beste Beratung die ich je über „Stoffe“ erhalten habe. Und Sie wollte nicht dass ich wie ein Faschingsmönch herumlaufe. Der „echte Stoff“ dafür erhält man nicht einfach im Laden.

Seither hat sie meine Frau ebenfalls besucht und ich freu mich ebenfalls immer über einen Besuch bei Ihr, auch wenn es in einem „Schwätzchen“ endet.  Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie gut beraten werden wollen. Und machen Sie das Handy aus! Hier sind Sie in einer anderen Welt daheim, im Reich der Stoffe und im Reich der Erzählungen. Denn was Emanuel Schwankl über dieses Haus erzählen kann und über Erding ist geradezu phänomenal . Und was Sie an Stoffen zu bieten hat, die anscheinend kreuz und quer durcheinander liegen ebenfalls. So ein Laden und eine solche Fachverkäuferin und Inhaberin muss uns in Erding noch lange erhalten bleiben! Ach ja, liebe ältere Fotografen: Hier erhalten Sie  auch die begehrten Seiden- und Tülltücher, mit dem eure Modelle immer auf den Bildern herumwedeln müssen!

Ich freue mich, dass sich ED Erding >>> an dieser Aktion beteiligt, da sie eine größere Leserschaft in Erding hat wie ich. Ich merke es auch an dem Feedback. Danke! Für den nächsten Laden, den wir Samstag zeigen, müssen Sie die Hauptstrasse verlassen. Es lohnt sich! Danke auch für einige Tipps, wo es noch kleine Läden in Erding gibt, bei denen sich ein Besuch lohnt

Schreibe einen Kommentar