Bilder mit Halbzeitwert – Fotos mit Erinnerungswert

Ein Spruch  - jetzt leicht abgeändert - der von mir schon vor vielen Jahren in COLOR FOTO stand. Daran hat sich nichts geändert. Vielleicht haben es aber die jugendlichen Fotografen begriffen, dass sogenannte Erinnerungsbilder über die Jahre mehr Wert haben wie jedes noch so ausgefeilte und bearbeitete Wettbewerbsbild. Man sollte diese Art der Fotografie nicht vergessen. Wenn ich heute TAUSENDE von Dias vernichte, was bleibt auf jeden Fall übrig: Erinnerungsbilder

Ein Spruch – jetzt leicht abgeändert – der von mir schon vor vielen Jahren in COLOR FOTO stand. Daran hat sich nichts geändert. Vielleicht haben es aber die jugendlichen Fotografen begriffen, dass sogenannte Erinnerungsbilder über die Jahre mehr Wert haben, wie jedes noch so ausgefeilte und bearbeitete Wettbewerbsbild. Es wird heute per iPhone mehr bei Gelegenheiten fotografiert, bei der eine analoge SLR immer gefehlt hat. Man sollte diese Art der Fotografie nicht vergessen. Wenn ich heute TAUSENDE von Dias in den Müll werfe, was bleibt auf jeden Fall übrig: Erinnerungsbilder. Das stark bearbeitete Bild für einen damaligen Wettbewerb ist „Schnee von gestern“.  Dies fällt mir ein, während ich eine Stunde beim Arzt sitze und mir die Leute auf den Stühlen betrachte. Und es fällt mir ein, weil ich wieder eine Todesnachricht von einem Fotografen bekomme. Was bleibt? Sein Bild und die Erinnerung an diesen Moment.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemeines von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar