Fotografieren ja – in’s Netz stellen nein

 

GlypDer Besuch von Ausstellungen lohnt sich immer – egal ob sie etwas mit Fotografie zu tun haben oder nicht. Nun, ich würde Ihnen ja gerne ein Bild aus der Glyptothek zeigen, doch dazu benötige ich die Genehmigung. Und zwar nicht nur wenn ich das Bild gewerblich nutze sondern auch wenn ich es privat ! auf meinen Blog stelle. Ob alle Fotografen, welche schon ein Bild zum Wettbewerb aus der Glyptothek verschickt haben, sich daran hielten? Auch die Fototasche war abzugeben, aber nicht weil ich damit wie ein Profi aussehe, sondern weil sie zu groß ist. Damit könnte ich eine der wertvollen Figuren streifen. Fotografieren konnte ich in aller Ruhe, manchmal unter den scharfen Augen der freundlichen Bewacher, denn unter der Woche sind die Räume fast leer. Ich werde mir aber nachträglich noch die Genehmigung für einige Bilder holen – mal schauen wie einfach oder schwierig das funktioniert. Ich vermute für die Zukunft, es wird auch mehr Fotografierverbote  geben, bei den steigenden Möglichkeiten der Fotoapparate. Mal schauen, wenn der erste Fotoamateur eine Drohne durch die Gebäude lenken möchte…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Permanenter Link des Eintrags.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar