„Komme ich beim fotoGEN-Wettbewerb durch, klappt es auch bei bei anderen Wettbewerben“

Freitag ist der letzte Tag, an dem Einsendungen für die 2. Runde noch angenommen werden. Am Samstag werden die Bilder sortiert und für die Jurierung vorbereitet. Diesmal bewerten unter anderem zwei Juroren/innen aus Österreich, welche auch bei vielen anderen Wettbewerben bereits juriert haben. Sie dürfen sich auf ein hohes Niveau freuen und wieder absolut sehenswerte Prints bestaunen. Nach der Durchsicht kann ich nur sagen, ich könnte mich diesmal für die ersten drei Plätze sehr schwer entscheiden. Selbst ein Blumenbild überraschte mich angenehm, weil ich es in dieser Art noch nie gesehen habe. Aber auch tolle Landschafts- oder Tierbilder sind dabei. Ich freue mich auch, dass Silke Kemmer, eine „Fotografin des Jahres“ wieder mitgemacht hat.  Die Jury findet nächste Woche statt, wenn wir uns in der Steiermark befinden. Über einen kleinen Zusatzbrief habe ich mich ebenfalls gefreut. Dort steht u.a. „Eigentlich teste ich die Bilder immer vorab bei fotoGEN. Kommen sie dort gut an, sind sie fast immer auch bei anderen Wettbewerben erfolgreich. Ausserdem habe ich aus den Kommentaren der Jury oder von dir immer dazu gelernt. Manchmal wird man ja auch „betriebsblind“ und sieht einige Details nicht mehr, die den Juroren aufgefallen sind“.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar