Dez 292015
 

Eine Fotozeitschrift macht stark Werbung für die Frauen als Leserinnen. Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass die Gruppe der Frauen auf dem Blog, meiner Webseite >>> und bei fotoGEN-PLUS >>>  immer stärker vertreten ist. Das Feedback von Frauen ist am stärksten – auch auf Facebook. Vielleicht, weil fotoGEN nicht so stark auf Technik beschränkt ist wie viele andere Fotozeitschriften? Egal, ich freue mich darüber und warte auf die nächste „Fotografin des Jahres 2017“? Anhand der Newsletter-Adressen stelle ich ebenfalls ein steigendes Interesse an Lesern aus Österreich fest. Vom 1.1.2015 bis zum 3.12.2015 hatte ich hier auf dem Blog insgesamt 758650 Besucher mit 1.751.624 Seitenaufrufen. Dafür DANKE und empfehlen Sie diesen Blog weiter. Vielleicht ist der eine oder andere Leser auch noch bereit, 15 Euro für fotoGEN-PLUS >>> auszugeben. Denn nur dann kann ich die Qualität des kostenlosen Blogs bzw. der zusätzlichen Webseite beibehalten. Natürlich auch von fotoGEN, mit bis zu 110 Seiten und vielen Fotos von Wettbewerbsfotografen, Lesern und Profis.

Ohne Titel

Dez 292015
 
Vielleicht kann eine neue Zusammensetzung der Juroren bereits Ihre Bilder bewerten. Einsendeschluss 8. März 2016

Vielleicht kann eine neue Zusammensetzung der Juroren bereits Ihre Bilder bewerten. Einsendeschluss 8. März 2016

Sie möchten sich an der nächsten Runde des fotoGEN-Wettbewerbs beteiligen und vorher sehen, was diese Jury ausgewählt hat? Kein Problem! Senden Sie uns ein Mail an  info@fotogen-onlinemagazin.de bis zum 5.1.2016 (und nur bis zu diesem Zeitpunkt) und Sie erhalten ein PDF mit den besten Leserfotos. Darauf finden Sie auch die wichtigsten Infos zur Jurierung, Einsendung usw. Vorab: Der Wettbewerb ist – ausser der „Blumen-Sonderausgabe“ nur mit Papierbildern DIN A4 zu beschicken. Die Jury bewertet auch die Präsentation auf dem jeweiligen Papier. Also, passt das Papier zum Motiv? Wie gefällt den Juroren die Gestaltung, Technik oder Idee. Das Niveau ist sehr gut, aber ich freue mich, wenn die bisherigen 6 „Fotografen/innen des Jahres“ etwas Konkurrenz bekommen. Wer sie schlägt, kann es sehr schnell in den „Bayern-Olymp“ schaffen. fotoGEN kommt – wie fast schon üblich – etwas später.

Dez 282015
 

Bernd Mai war leidenschaftlicher Fotograf. Er war bei vielen Wettbewerben als gern gesehener Juror dabei. Er beteiligte sich oft – und erfolgreich – an Wettbewerben und schrieb das Buch „Punktlandung – Titeljäger in der Salonfotografie“. Er war bei fotoGEN immer mit seiner Bildeinsendung dabei. Ein sympathischer Fotograf, der sein Leben liebte, trotz schwerer Krankheit, die er sich nicht ansehen ließ. Dies wird sein letztes Bild sein, das ich in der nächsten Ausgabe von fotoGEN innerhalb des Wettbewerbs zeigen kann. Er ist am 22. Dezember verstorben. Die Beerdigung findet am Mittwoch statt.

Ohne Titel

Dez 202015
 
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Porträt mit der LUMIX G70 zum fast gleichen Zeitpunkt.

Porträt mit der LUMIX G70 zum fast gleichen Zeitpunkt.

In kürzester Zeit wechselte heute, am 4. Advent,  das Wetter. Von strahlender Sonne bei 16 Grad fiel das Thermometer bei Nebel auf 6 Grad. Man merkt eigentlich nicht, dass wir den 20. Dezember 2015 haben. Demnächst finden Sie hier noch ein paar Bilder mit der Lumix G70 und einige Infos dazu. Beide Kameras, sowohl die Olympus als auch die Lumix haben ihre Highlights – es kommt  auf die Motive an und wie man diese umsetzen möchte. Und natürlich auf den Preis, denn zwischen beiden Kameras liegt ein enormer Preisunterschied. Das PRO-Objektiv passt an beide Kameras und ist auch für beide Kameras empfehlenswert.

Dez 182015
 

Montagefotografie

Was wird nicht alles an Spielereien in eine Kamera gepackt, was der Benutzer nicht braucht oder oder was er nie ausprobiert. Zwei Erfindungen finde ich aber persönlich sehr gut: Es ist der 5-fach-Verwacklungsschutz in der Kamera und die Live-Montagefotografie (Dunkel- und Lichtfeldmontage). Beide Features in dieser Kamera sind für die Weihnachtszeit bestens geeignet. Dazu das Pro-Objektiv 12-40 mm, Blende 2,8 (entspricht KB 24 bis 80). Kein Verwackelung bei allen Bildern in Rothenburg auf dem Weihnachtsmarkt, in dunklen, stimmungsvollen Läden oder im Salon von Pullman City. Dazu knackscharfe Bilder mit diesem Pro-Objektiv.

Ich muss zugeben, die Live-Montagefotografie mit Hilfe der OM-Gebrauchsanweisung aus dem Internet habe ich nicht geschafft. Da half mir nach einem lauten Fluch meine Frau und das Olympus-Buch von Frank Exner weiter. Auch dieses Motiv entstand nicht mit der ersten Aufnahme sondern mit der etwa 30. Auslösung. Weshalb, in der neuen fotoGEN Januar-März erfahren Sie auch davon mehr. Auf dem kleinen Bild ist die Pendelbewegung der Minilampe in meiner Hand zu sehen. Bis die Kerzen nicht mehr zu hell waren, dauert es seine Zeit und auch eine andere Blende war notwendig.

Dez 172015
 

Christbaumverkäufer-450Vor 3 Jahren habe ich begonnen, unseren Weihnachtsbaum-Verkäufer zu fotografieren. Das Bild im Kopf: Schnee und während der Aufnahme ein dichtes Schneetreiben. Entstanden ist das Bild links, mit ein paar Flöckchen, angeblitzt damit man sie überhaupt erkennen kann. Vor den Aufnahmen muss man natürlich einen Termin ausmachen und fragen, ob diese Pose möglich wäre. Gut, im nächsten Jahr würde es sicher schneien – das war leider 2014 ein Wunschtraum. Auch in diesem Jahr bin ich sicher, es wird keinen Schnee bis zum 23.12. geben. Dafür entstand das Bild im dichten Nebel. Das sind die gestalteten Bilder, die man vielleicht auch groß printen möchte oder auf einer Ausstellung mit passendem Thema zeigt. Was man aber oft vergisst – auch weil man keine Kamera dabei hat – Bilder für ein Jahrbuch. Ein Buch, das man nur in der Familie anschaut und sagt, „ah, schau, das war doch…“. Diese Bilder sind nach vielen Jahren oft mehr Wert, wie die gestylten Fotos, welche man zu Wettbewerben schickt, die eine kurze Mehrwertzeit haben. Oft nur eine Stunde, bevor sie auf einen Stapel Bilder gehen mit „nicht angenommen“. Bilder in Jahrbüchern schaut man sich aber auch nach 20 oder 30 Jahren an. Heute habe ich an dieses Bild gedacht. Meine Frau mit Baumverkäufer und dem Bäumchen, das bald im Zimmer steht. Für das Jahrbuch 2015. So nebenbei, ich freue mich heute schon, wenn Baumverkäufer Alexander Schüßler im nächsten Jahr (vielleicht) wieder an dieser Stelle steht. Man kann mit ihm interessante Gespräche führen und man kann sich schon vorher ausdenken, wie fotografiere ich ihn 2016 wenn wieder kein Schnee kommt?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA: Eine etwas andere Sichtweise. Starker Nebel versteckt einen Hintergrund, der mir nicht gefällt. Dazu eine kalte Stimmung per Preset von Macphun inkl. Rahmen. Die Bäume dominant im Vordergrund, aber den Baum-Verkäufer sieht man trotzdem recht gut am Wohnwagen (er hat dafür extra eine andere Jacke angezogen). Solche Bilder sind natürlich nicht für Facebook gedacht im Miniformat sondern für Prints ab 30×40 cm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA: Wer hat beim Weihnachtsbaumkauf schon eine Kamera dabei? Hier kommt es nicht auf einen Hintergrund darauf an, der einem nicht gefällt oder störende Dinge im Vordergrund. Das Bild soll eher dokumentarisch wirken und zeigen, meine Frau sucht den Baum aus und ist damit zufrieden. Solche Bilder haben nach vielen Jahren einen höheren Erinnerungswert – für die Familie und Freunde – als jedes Wettbewerbsbild. 

Dez 162015
 

Kurz vor Weihnachten erhalten Sie wieder einen Newsletter. Auch Interessenten, die sich schon vor langer Zeit für einen Newsletter eingetragen hatten. Der Versand war über lange Zeit nicht mehr möglich, da 1&1 beim Versand Änderungen vorgenommen hatte. Mehr dazu, auch über fotoGEN, den Wettbewerb, Bayern-Olymp und das Sonderheft Blumen, finden Sie ab Freitag ebenfalls auf meinem Blog. Wer jetzt schon mehr über fotoGEN-PLUS wissen möchte, hier finden Sie Infos >>> Die Bestellung und Bezahlung funktioniert am einfachsten über PayPal.

Wer noch einen schnellen Buchtipp benötigt, der ist auf meiner Webseite richtig >>> Dort finden Sie übrigens auch wieder neue Film- und Serien-Tipps, ebenfalls auf einer speziellen Seite. Bei Fragen, Mail an: info@fotogen-onlinemagazin.de

fotoGEN 2015 Gesamt

Dez 152015
 

Ohne Titel

Lang, lang ist es her, die Zeit bei Color Foto. Ich wusste, dass es seit Jahren einen monatlichen Stammtisch in München gibt, mit „noch COFO-Redakteuren und Mitarbeitern“ und „früheren Mitarbeitern“. Zum Abschied des alten Jahres, hatte ich mich entschlossen, mit meiner Frau auch einmal überraschend aufzutauchen. Wer wie ich in Erding wohnt, der fährt eher selten nach „Minga“ (München). Schön, wenn man die älteren Herren (inkl. mir) wieder mal an einem Tisch sieht inkl. einiger „Mädels“ die nicht älter geworden sind. Interessant auch immer, was jeder der Redakteure heute so treibt. Es war ein schöner Abend, der auf diesem Bild kurz vor Weihnachten recht romantisch rüberkommt. Dank einem Preset mit dem Namen „Romantic Flow“.

Dez 142015
 

Eigentlich dachte ich, HDR ist „out“. Ich muss aber gestehen, das neue AURORA HDR bietet mehr wie das übliche HDR. Die Presets inkl. Regler sind so vielfältig, dass man am Ende selbst nicht weiss, welche Variationen einem gefällt. Wobei viele Presets dabei sind, bei denen man eigentlich die Bildbearbeitung nicht ahnt. Sie geht nicht nur mit mehreren Bildern, sie funktioniert auch mit einem Bild recht gut. Ob es nur ein Gerücht ist, dass dieses Programm auch für Windows erscheinen soll, bin ich mir nicht sicher. Zur Zeit ist dieses Programm nur für Mac erhältlich.

Heute erreicht mich aber die Meldung von AVKIS, die ebenfalls  ein „HDRFactory V.5.0“ anbieten – für Mac und Windows. Wer möchte kann es 10 Tage selbst testen>>>