Auf in die Bonusrunde!

70.GeburtstagAls Jugendlicher dachte ich, das Jahr 2000 liegt in weiter Ferne – werde ich sicher nicht erleben. Dabei hat sich ab diesem Zeitpunkt viel getan. Der wichtigste Punkt: Ich habe meine Frau bei einem Seminar in Essen kennen gelernt. Es gab bis zu meinem 70. Geburtstag auch viele Begebenheiten, die nicht selbstverständlich sind: Kein Krieg erlebt, aus einer Telefonzelle wurde „ein Ding“ das man in der Hosentasche trägt, die Grenzen öffneten sich (und werden sich vermutlich wieder schließen). Das Internet kam und die sozialen Medien usw. Jetzt wurde ich 70. (eine Zahl die ich in diesem Zusammenhang nicht mag). Ich darf mich für die vielen Geburtstagswünsche bedanken. Aus den sozialen Medien wie Facebook, aus der Gruppe Stadt+Landkreis Erding und von vielen Freunden und Bekannten. Nein, ich habe nicht gefeiert – wir haben die STAR WARS-Ausstellung besucht und waren dann mit einem befreundeten Journalisten-Ehepaar, welches ich noch von „Color Foto-Zeiten“ kenne, im Hirschgarten – und das bei Kaiserwetter. Was mich besonders freute, dass einige Mitglieder von den „Fotofreunden Wiggensbach“ dazu kamen. Und über was wird gesprochen, wenn man fotografiert? Über Fotografie! Beispielsweise „welches Kameramodell wird die nächsten 5 Jahre überleben?“. Dazu hatten alle Fotografen/innen ihre Kameras ausgebreitet. Es war viele Stunden eine „Gaudi“. Und ich werde jetzt mit meinen 70 die nächste „Bonusrunde“ angehen. Denn viele Freunde, Bekannte und Fotografen, welche ich noch aus „Color Fotos“ Zeiten kenne,haben den 70er nicht erlebt. Dinge die als Jugendlicher wichtig waren, sind heute völlig unwichtig, es rücken andere Dinge in den Vordergrund. Die Fotografie wird dabei aber für mich auch weiterhin eine große Rolle spielen. Und da meine Frau ebenfalls fotografiert, geht der Spaß an der Fotografie nicht verloren. Im Gegenteil, sie hat ihn mir vor 16 Jahren zurück gebracht. Ich hoffe, dass ich noch einige Jahre mit ihr diesem Hobby frönen kann. Danke nochmals für die Glückwünsche! Danke auch an Gunther Riehle, der mich ebenfalls schon lange kennt und meint: „weiterhin viel Spaß an der Fotografie, an den YPS- und Hama-Vorsätzen und an den Spielkram-Apps“. Ich werde ihn daran erinnern, wenn die SLR/DSLR längst im Museum steht 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar