Okt 312017
 

Wir haben mit der OM-D E-M10 Mark III und dem Objektiv Digital ED 60mm, f2,8 auch Dias gescannt, mit einem zusätzlichen Zubehör von NOVOFLEX. (Castel-Cop-Digi) Das hatten wir vor ein paar Jahren ebenfalls, aber mit einer Canon Mark III. Wir wollten wissen, ob es mit einer kleineren und leichteren Kamera, ebenfalls mit Wcchselobjektiven, nicht leichter geht – aber ebenfalls mit guten Resultaten. Meine Frau war lange mit einigen meiner 20 bis 40 Jahre alten Dias beschäftigt. Diesmal stellte die Kamera selbst sofort scharf, und meine Frau benötigten keinen Fernauslöser sondern arbeitete mit dem Selbstauslöser. Überrascht waren wir aber, bei der Bearbeitung der digitalen Daten vom Dia, als wir diese noch bearbeiteten. Denn was das Programm Luminar daraus zusätzlich machte, da waren selbst wir verblüfft. Mehr dazu in der fotoGEN, welche die nächsten Tage erscheint. Vielleicht werfen Sie Ihre Dias dann nicht weg (wie ich es öfters höre) sondern machen daraus zuerst digitale Daten und dann kleine Kunstwerke.

Okt 292017
 

Als erfolgreicher und preisgekrönter Softwareentwickler für Mac ist Macphun seit 2008 bekannt. Auf die Windows-Plattform bringt die Firma in diesem Jahr seine beiden Flaggschiff-Produkte Aurora HDR und Luminar. Der Name wird sich demnächst ändern, von Macphun in Skylum. Einer der Gründe ist, dass die Firma ab sofort nicht nur Programme für Mac entwickelt. Die Namensänderung wird allmählich stattfinden. Sie werden in diesem Jahr weiterhin den Namen Macphun verwenden, und Anfang 2018 werden sie komplett zu Skylum wechseln. Da die Firma ehrgeizige Pläne hat, sollte man den Namen der Firma SKYLUM im Hinterkopf behalten. In einer Zeit, in der Adobe seinen Photoshop und Lightroom-Produkte nur noch „vermietet“, kann man sich über Programme die günstig und  trotzdem gut sind, nur freuen. Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich arbeite seit der ersten Stunde mit Programmen wie Tonality CK, Luminar, Intensify und Aurora und bin damit sehr zufrieden.

 

Okt 282017
 

Das PDF mit den Bildern, die beim Wettbewerb angenommen wurden, ist fertig und hat 148 Seiten. Es wird nächste Woche ein LINK fertig, der dann per Mail und einigen Infos an alle Teilnehmer verschickt wird. Teilnehmer die keine Bilder in der Ausgabe haben, bekommen ausserdem ein Mail, in dem fotoGEN bei dem einen oder anderen Bild darauf hinweist, warum es die Jury unter 19 Punkte bewertet hat und damit nicht in der Ausgabe ist. Trotzdem wurden diesmal mehr Bilder und Urkunden vergeben, wie bei den früheren Wettbewerben. Das Bild auf diesem Deckblatt ist nicht aus dem Wettbewerb.

Okt 282017
 

Wieder ist ein Erfahrungsbericht zu Ende und die OM-D E-M10Mark III geht nächste Woche wieder zurück. Wer die neue OM-D E-M10 Mark III bereits besitzt (warum kann ich mir die Bezeichnung nicht merken, ohne auf die Pressemeldung zu schauen) hat einige Kreativfilter dazu bekommen. Wer die Einstellung RAW und JPG wählt, erhält mit dem RAW die Originalaufnahme und dazu auf dem JPG die „Kreativaufnahme“. Er kann dann immer noch entscheiden, welche ihm besser gefällt. Oder er schiebt sie per WLAN direkt auf sein iPhone und macht dort mit anderen Filtern weiter. Oder wie es üblich wird in sozialen Netzwerken, er frägt was den anderen besser gefällt und löst eine endlose Diskussion aus

Mein Fazit ob es die beste Reisekamera ist: JA! denn für diesen Preis bekommen Sie zur Zeit  keine bessere Kamera mit Wechselobjektiven, die man auch gerne auf Reisen mitnimmt. Unter anderem war es bei mir ein Kurztrip nach Linz und das Oktoberfest. Ausserdem haben wir mit ihr alte SW-Fotos abfotografiert und Dias in digitale Daten verwandelt, mit einem Zubehör von NOVOFLEX.  Mehr dazu in der nächsten fotoGEN.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bildausgabe per RAW ohne Kreativfilter zur Weiterbearbeitung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bildausgabe per JPG in bester Qualität mit einer der vielen Kreativfilter

Okt 252017
 

Auf www.magazin-fotogen.de  finden Sie 8 Ausgaben von fotoGEN, welche sich noch per PayPal bestellen können. Aber auch eine Bildbesprechung für Einsteiger in die Wettbewerbsfotografie. Oder für Einsteiger, die besonders schlimme Bildgestaltungsfehler gleich vermeiden möchten. Ausser den gezeigten Formularen, wird jedes von 4 Bildern per Mail besprochen. Mit einem der gezeigten Formulare können Sie – bei ehrlichen Antworten – dann selbst prüfen, ob Ihr Herzblutbild auch ein Wettbewerbsbild ist. Probieren Sie es! Preiswerter und ehrlicher werden Sie eine solche Bildkritik selten bekommen!

Okt 212017
 

Noch nutze ich jeden schönen Tag, für einen Erfahrungsbericht der genannten Kamera. Diesmal wollte ich eine Doppelbelichtung machen. Ich muss dazu nicht über ein verwirrendes Untermenü einsteigen, wenn ich eine diese machen möchte. Auf dem Drehknopf AP (Oberseite der Kamera), finde ich diverse Möglichkeiten „für fortgeschrittene Fototechniken“. Das sage nicht ich, das meldet mir die Kamera.  Eine davon ist die „Mehrfachbelichtung“. Was ich darüber von früheren Kamera, mit diversen Firmen noch weiss, es war äusserst umständlich. Heute ist dabei die einzige Schwierigkeit, ein Motiv zu finden, zu dem diese Möglichkeit passt. Nachdem seit gestern die Herbstblätter fallen, bin ich zu meinem „Stammbaum“ kann man schon fast sagen, um ein Symbolbild für den Herbst zu bekommen. 1. Bild: Baum mit möglichst neutralem Hintergrund. 2. Bild: Aufnahme von den endlos vielen Blättern die am Boden übereinander lagen. Bei dieser Aufnahme schwenkte ich mit der Kamera während dem Auslösen den Boden ab. Zwei Motive wurden zu einem Bild vereint – und das sogar im RAW-Format! Wobei ich bei einer neuen Kamera immer noch ein JPG in guter Qualität dazu habe. Einen etwas anderen Ausschnitt habe ich am Mac noch gewählt, da links ein Feld mit grünen Pflanzen war. Das passte für mich nicht zu den Brauntönen. Mehr über die Kamera in der nächsten Ausgabe von fotoGEN.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Okt 202017
 

Mein früher Chef bei Color Foto hat einmal gesagt: „99,9 Prozent der Leute, schicken keine Wettbewerbsbilder zu Wettbewerben, sondern ihre Herzblutbilder.“ Vielleicht sollte man einfach schreiben: Neuer Herzblut-Wettbewerb – dann wäre alles klar und es gäbe keine Diskussionen mehr über diverse Bilder. Noch nicht einmal über Workshopfotos ! 🙂

Zum fotoGEN-Wettbewerb: Heute schau ich mir die Medaillen-Bilder und Urkundenfotos an, welche die Jury gewählt hat. Einige Namen werde ich hier dann nennen. Diese kommen jetzt in das Layout von fotoGEN und einige werden wegen Infos noch angeschrieben. Danke für die Teilnahme. Hauptsächlich aus Österreich kamen sehr viele Bilder zum Wettbewerb „Blumen, Blüten, Blätter“. Ganz knapp ging der Pokal für dieses Thema nach Österreich. Die zwei Pokalgewinner mit Porträt und einem Bild demnächst hier!

Okt 182017
 

Am Montag fand in Linz um 18.30 Uhr die Eröffnung der Gala „Trierenberg-Salon“ statt. Nach vielen Jahren zog ich deshalb meinen Anzug aus dem Schrank und gönnte mir eine neue Krawatte. Darauf bestand meine Frau ! Den Salon gibt es bereits seit vielen Jahren und diesmal gingen noch mehr Bilder wie üblich ein. Daran hatte sicher auch China dazu beigetragen. 120 000 Bilder aus aller Welt mussten bei diesem Wettbewerb juriert werden. Das Ergebnis konnte man an diesem Abend – teilweise sogar mit dem Fotografen zusammen – sehen und bestaunen. Bei den gezeigten Bildern, großformatig gedruckt von CEWE, ging es an diesem Abend nicht darum ob diese Fotos gut oder schlecht sind. Hier hingen wirklich nur Exponate, die durch ihre Idee oder Gestaltung auf den Betrachter wirkten. Das Niveau war auch in diesem Jahr wieder sehr hoch. In  vielen Gruppen wurden die besten Fotografen auf die Bühne gerufen – auf dem Bild die Fotografinnen – und mit ihren Bildern vorgestellt. Eine gelungene Veranstaltung, bei der sowohl Profi- als auch Amateurfotografen zeigten, was sie können. Eine solche Gala dürfte in dieser Art sicher einmalig sein.

Da ich die OM-D E-M10 Mark III, welche ich für einen Erfahrungsbericht habe, in den nächsten Tagen wieder zurück senden muss, war die Bahnfahrt nach Linz eine gute Gelegenheit um diese nochmals als Reisekamera „zu testen“. Über zwei Stunden ließ ich mir Zeit, den Bahnhof in Linz zu fotografieren. Dabei nur das ultraflache Zuiko Digital ED 14-42 Pancake, von dem ich schon ab der ersten Aufnahmen in Erding begeistert war.  Denn dadurch kann ich die Kamera, wie mein iPhone, in einer meiner großen Jackentaschen tragen. Dazu kommt der 5-fach-Verwacklungsschutz und wenn nötig, kann ich die Bilder direkt auf das iPhone senden. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe von fotoGEN.

Okt 162017
 

Zur Zeit geht bei mir eine Mail ein, das man mit Vorsicht behandeln sollte. Sie kommt vermutlich nicht von dem genannten Fotoclub. Ich habe diesen zwar mehrmals angeschrieben – mit richtiger Mailadresse -, aber keine Antwort erhalten. Wer bekommt diese Mails auch? Anscheinend gehen diese nicht nur an mich. Dem Club selbst scheint es anscheinend egal zu sein, dass solche Mails an diverse Leute verschickt werden, nachdem keinerlei Reaktion kam.

Okt 152017
 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Drei Juroren versuchen aus ca. 800 eingegangen Fotos die besten Motive zu wählen. Kein einfaches Unterfangen. Für mich als Veranstalter, der schon alle Fotos bei der Registrierung gesehen hat, gibt es wie bei jedem Wettbewerb ein Problem: Es fehlen die Ideen. Altbekanntes inkl. Küchenschelle ist bei den Blumen zu sehen. Meist eher dokumentarisch aufgenommen.  Beim Themenwettbewerb herrschen formale Bilder vor. Ich selbst bin gespannt, wie sich die zwei Frauen in der Jury und der Juror aus Wien entscheiden werden. Wer bekommt jeweils den Pokal in der Gesamtleistung seiner 4 Fotos? Wer erhält eine Medaille oder Urkunde. Zur Zeit steht noch alles offen. Nächste Woche zeige ich hier ein paar Bilder, die unter den ca. 100 Fotos zu sehen sein werden. Vorab nur ein Blatt von mir, gestern bei einem Spaziergang aufgenommen.

13.00 Uhr: Die Jury läuft gut, die ersten 400 Bilder sind durch – und einige kommen sicher nochmals in die Endwertung. Das Ergebnis wird in fotoGEN stehen. Die Pokalsieger und Medaillen- und Urkundengewinner werden aber wegen ein paar Infos in den nächsten Tagen angeschrieben.
Feststellung der Jury nach 4 Stunden: Sehr gute Bilder dabei, aber auch leider viele Fotos, die völlig überschärft sind. Sowohl bei SW als auch bei Farbe.
Wie wird juriert? Es darf über das jeweilige Bild diskutiert werden (oder auch nicht), danach werden die Punkte vergeben. 9 Punkte ist für jeden Juroren die Höchstzahl. Beim 2. Durchgang mit Fotos der hohen Punktzahlen, darf ein 10er vergeben werden. Für mich ist ein Fotograf aus einem Fotoclub in Bayern vermutlich weit vorn. Mal sehen, ob ich mich auf mein Gefühl verlassen kann. Demnächst erfolgt eine Pause für ein Gruppenbild der Jury. Demnächst hier!

17 Uhr: Die Jurierung ist gelaufen. Der Pokal für das Blumenthema geht nach Österreich, da einer der Fotografen bei seinen vier Einzelbilder höhere Punkte erreichte, wie zwei deutsche Fotografinnen und ein Fotograf. Dort schnitt meist ein Bild nicht mit der ausreichenden Punktzahl ab. Der Pokal für den „Themenfreien Wettbewerb“ bleibt in Deutschland, aber nicht in Bayern.
Anstatt Gabriela Staebler, die kurzfristig nach Hydra flog, jurierte Sara D‘ Aura, Grafikdesign/Artdirektor bei inframdesign. Sie hat mit mir zusammen endlos viele Bilder bei den Jurierungen gesehen und die besten Bilder ins Layout gesetzt. Heute hat sie ebenfalls mit endlos vielen Bildern zu tun.
Herbert Rainer aus Wien ist Bundesfotoreferent bei den Naturfreunden. Ihn kenne ich seit 25 Jahren von Jurierungen in Wien. Dort liefen alle Wettbewerbsbilder bei vielen VÖAV-Wettbewerben durch seine Hände. Das passiert nun bei den Naturfreunden.
Meine Frau hat ebenfalls einige Jurierungen hinter sich, ist Fine-Art-Fan, printet selbst und fotografiert seit ihrem 7. Lebensjahr. Wie bei allen Fotografen-Ehepaaren muss man sich als Mann immer wieder etwas einfallen lassen, wenn die Frau kreativ wird. Trotz verschiedener Stilrichtungen kommen wir aber bei der Fotografie immer wieder zusammen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA